03.09.2015 | Verein

Offener Dialog im 1. Mitgliederforum

Mitglieder und Gremien diskutierten über Ergebniskrise, Terminierungen und Vertrauen

Knapp 70 Mitglieder erschienen am Mittwochabend zum 1. Mitgliederforum der Fortuna und nutzten die Möglichkeit den Vereinsgremien ihre Fragen zu stellen. Neben den aktuellen Themen "sportliche Situation" und "Spielterminierungen" wurden auch die Entwicklung des Vereins und die Arbeit des Aufsichtsrates beleuchtet. Der vom Verein angebotene Austausch soll nun regelmäßig stattfinden, so dass nach der Hauptversammlung am 21. Oktober das nächste Forum für Anfang 2016 geplant ist.

Zunächst wurde Sportdirektor Rachid Azzouzi die Möglichkeit gegeben zur aktuellen Ergebniskrise Stellung zu nehmen. Aufgrund des Tabellenplatzes waren die anwesenden Mitglieder natürlich besonders interessiert an den Erklärungen des neuen Sportdirektors. Azzouzi beantwortete zahlreiche Fragen zu vergebenen Torchancen, fehlenden Punkten und dem Support der Fans: "Wir wollen auch mal beklatscht werden, wenn wir gewonnen haben. Wir sind es irgendwann auch leid, nach Niederlagen aufgebaut zu werden, so wichtig das Vertrauen auch ist. Wir lechzen nach dem Dreier. Momentan geht der Ball bei uns eher an die Latte, statt ins Tor. Da hilft aber kein Jammern - es hilft nur so dran zu arbeiten, dass die Dinger reingehen."

Ein großes Thema unter den Mitgliedern und den Gremien war die Kontinuität und die Geduld an den eingeschlagenen Weg des Vereins. So war es zunächst ein Mitglied, der an alle appelliert hat, dem aktuellen Konzept der Fortuna zu vertrauen und die nötige Zeit zu geben. Vorstandsvorsitzender Dirk Kall hat den Appell aufgenommen und verlängert: "Lasst uns die Geschlossenheit weiterleben und der Mannschaft und dem Trainerteam die nötige Zeit geben. Die Fans haben es nach dem Spiel in Nürnberg perfekt vorgemacht. Das leben wir als Verein auch!" Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Marcel Kronenberg nahm den Appell dankend auf und rief zu Vertrauen auf: "Natürlich bin ich aktuell nicht zufrieden. Ich sehe aber eine klare Entwicklung zur letzten Saison, die auch durch meine Gespräche mit der sportlichen Leitung unterstrichen werden."

Dennoch ist die Sehnsucht nach der Bundesliga bei allen Anwesenden sehr hoch. Fortunas langjähriges Vorstandsmitglied Paul Jäger: "Der Zeitpunkt verbietet sich gerade über die 1. Liga zu sprechen. Aber ich gehe in sieben Jahren in Rente und ich weiß, dass wir die Möglichkeit haben, bis dahin auch etablierter Bundesligist zu sein. Jetzt dürfen wir aber nicht den Fehler machen und nach oben gucken, sondern unseren Fokus auf das Hier und Jetzt legen."

Aufgrund der zeitgenauen Spielansetzungen der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Mittwochvormittag wurde dieses Thema ebenfalls eifrig diskutiert. Kall: "Mein Vorstandskollege Sven Mühlenbeck und ich haben am Mittag beim Verantwortlichen der DFL angerufen und unseren Unmut klar geäußert. Wir gehen davon aus, dass wir bei der nächsten Terminierung deutlich mehr Spiele am Samstag und Sonntag bekommen." Jäger weiter: "Dass die DFL bei der Erstellung des Spielplans viele Dinge berücksichtigen muss und wir in der Solidaritätsgemeinschaft mit der 1. Liga als Zweitligist oft den Kürzeren ziehen, ist nachvollziehbar. Diese Häufung an Spielen unter der Woche ist aber extrem Fan-unfreundlich und kostet uns dadurch auch Support und Geld. Hier werden wir mit der DFL reden."

Sowohl Mitglieder, als auch die Gremien haben sich über eine gelungene Auftaktveranstaltung gefreut. Marcel Kronenberg hat die Idee des Forums am Mittwochabend nochmal zusammengefasst und einen Wunsch geäußert: "Die Veranstaltung ist dafür gedacht, dass Fans hier ihre Fragen stellen dürfen und das werden wir in Zukunft auch weitermachen. Im Netz findet man immer mehr Verschwörungstheorien, die dem Verein schaden. Ein Fan sollte dem Verein nicht durch anonyme Äußerungen im Netz schaden. Ich würde mir wünschen, dass diese Leute hierhin kommen und uns Gremien einfach mal fragen."

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 2. December 2021 um 10:01
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice