21.07.2019 | Verein

Fans und Vorstand weihen Fortuna-Höhe auf 1895 Metern ein

Ungewöhnliche Bergwanderung am Rande des Trainingslagers

So etwas gibt es vielleicht nur bei der Fortuna…. 14 Fans, Hotelier Josef „Sepp Schwaiger, Fortunas Vorstandsvorsitzender Thomas Röttgermann sowie Marketingvorstand Christian Koke brachen am Rande des Trainingslagers am Hochkönig in Maria Alm zu einer ungewöhnlichen Bergwanderung auf.

Um 9:00 Uhr fuhren sie mit drei Taxen zur Schützing-Alm am Fuße der Schwalbenwand auf 1655 Metern. Anschließend wanderten sie die über 200 Höhenmeter hinauf zum Maishofner Kreuz. Auf exakt 1895 Metern wurde die inoffizielle Fortuna-Höhe eingeweiht. Eine ungewöhnliche Aktion, die von den drei Fortuna-Anhängern Andreas Jess, Uli Becker und Friedrich Schacht ins Leben gerufen wurde.

Am „Fortuna-Gipfel“ erhielten die Teilnehmer eine Wandernadel mit der Signatur „1895 Meter. Fortuna-Höhe Hochkönig“. Nach einer kleinen Rast, vielen Selfies wurde einfach mal das spektakuläre Panorama genossen. Dann wurden Fortuna-Fahnen ausgerollt und ein Gruppenfoto geschossen. Anschließend kehrten die Teilnehmer zu einer zünftigen Jause in die Schützing-Alm ein und ließen bei Kasbrot und Kaspressknödelsuppe die Bergwanderung ausklingen.

Die „Fortuna-Höhe“ ist in einer Hochkönig-Wanderkarte, von der 80.000 Exemplare gedruckt wurden, mit dem Vereinslogo eingezeichnet.

„Das war eine tolle Aktion unserer Fans, die zu einer Tradition werden kann“, sagte Marketingvorstand Christian Koke.

Fortunas Vorstandsvorsitzender Thomas Röttgermann schwärmte von der unberührten Natur und sagte: „Ich bedanke mich bei den Organisatoren und Teilnehmern für diese wunderbare Wanderung. Ich habe jede Minute genossen. Diese ungewöhnliche Aktion zeigt einmal mehr, dass Fortuna Düsseldorf ein Verein mit engagierten und lebendigen Fans ist.“

Impressionen zur Bergwanderung...

2019 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice