28.06.2020 | Verein

„Der Abstieg tut sehr weh, wirft uns als Verein aber nicht um!“

Vorstandsvorsitzender Thomas Röttgermann über den Abstieg aus der Bundesliga

In der Saison 2020/21 muss die Fortuna wieder in der 2. Bundesliga antreten. Der Vorstandsvorsitzende Thomas Röttgermann spricht im Interview darüber, was der Abstieg für den Club bedeutet.

Wie ist Ihre Gefühlslage kurz nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga?
„Wir haben unser sportliches Ziel nicht erreicht. Das tut aktuell definitiv sehr weh. Wir haben uns das anders vorgestellt, aber 30 Punkte sind einfach zu wenig. Das haben wir uns selbst zuzuschreiben. Wir wussten alle, dass dies eine sehr schwierige Saison für uns wird und wir bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Leider haben wir über die gesamte Spielzeit nicht ausreichend gepunktet. So hat es am Ende eben nicht gereicht.“

Die Mannschaft hat oftmals nicht wie ein Absteiger gespielt. Ist der Abstieg daher besonders bitter?
„Bitter ist der Abstieg in jedem Fall. Wir müssen aber auch unsere Möglichkeiten realistisch einschätzen. Wir haben intensiv daran gearbeitet, trotz des zweitkleinsten Etats, die Liga halten zu können. Ich glaube, man hat gesehen, dass wir alles dafür gegeben haben. Mir tut es für die Mannschaft, das Trainerteam und dem gesamten Staff sehr leid, weil ich gesehen habe, was das Team für den Erfolg investiert hat. Sie haben bis zum Schluss alles für die Fortuna gegeben und ihren starken Charakter gezeigt. Das macht einen als Vorstandsvorsitzenden – trotz des Misserfolgs – stolz. Und mir tut es leid für unsere großartigen Fans, die wir nicht ins Stadion lassen durften, die uns aber sehr kreativ und immer unterstützt haben. Wir haben die besten und bemerkenswertesten Fans der Liga.“

Wie hart trifft den Verein der Abstieg?
„Wir sind ein Fußballverein und machen alle unseren Job, um unseren Fans sportlichen Erfolg zu bieten. Daher trifft uns und der Abstieg natürlich sehr. Aber als Verein wirft uns der Gang in die 2. Bundesliga nicht um. Wir sind gut aufgestellt und stehen finanziell sicher da. Ohne die Corona-Krise hätten wir sogar ein wirtschaftlich gutes Ergebnis erzielen können. Es gibt also kein Grund, sich um die Fortuna Sorgen zu machen – das möchte ich ganz deutlich sagen.“

Der Verein hat in den letzten Wochen und am Samstag nach dem Spiel Trainer Uwe Rösler deutlich den Rücken gestärkt. Was macht die Arbeit von Uwe Rösler aus?
„Uwe Klein und der sportliche Bereich sowie der gesamte Vorstand sind von der Arbeit von Uwe Rösler und seinem Team absolut überzeugt. Er hat es in kurzer Zeit geschafft, die Mannschaft hinter sich zu bekommen und wir haben uns, trotz des Abstiegs, in vielen Punkten verbessert. Klar, wir haben unser Ziel nicht erreicht. Aber wir müssen auch sehen, dass wir uns in fast allen Statistiken weiterentwickelt haben. Leider hat das unterm Strich nicht für die entsprechenden Punkte gereicht, die Entwicklung ist aber klar zu erkennen. Wenn wir diesen Weg weitergehen, werden wir auch erfolgreich sein.“

Wie geht es jetzt mit der Mannschaft weiter? Es laufen viele Verträge aus.
„Die Kaderzusammenstellung für die neue Saison hat natürlich Priorität. Wir haben jetzt Gewissheit über die Ligazugehörigkeit. Durch die Corona-Krise werden die Transferaktivitäten in Deutschland und Europa allerdings erst später starten. Wir werden nun sehr umtriebig, aktiv und kreativ sein, um eine schlagkräftige Truppe für die 2. Bundesliga auf die Beine zu stellen. Dafür brauchen wir aber auch Geduld.

Wir sind jetzt mit unseren Fans, Mitarbeitern, unseren treuen Sponsoren und allen, denen die Fortuna am Herzen liegt, traurig und frustriert. Ab Montag aber wird es heißen: Mund abputzen und umschalten. Wir analysieren das Gewesene, werden unsere Schlüsse ziehen und dann mit allen Mitarbeitern, dem Trainerteam um Uwe Rösler und dem Vorstandsteam hart arbeiten, um uns für die nächste Spielzeit zu rüsten. Wir werden auch in der nächsten Saison eine Mannschaft haben, auf die die Fortunen stolz sein können!”

2020 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Samstag, 11. Juli 2020 um 12:44
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice