06.03.2007 | 1. Mannschaft

Uwe Weidemann muss bis Ende der Woche pausieren

Chefcoach folgt ärztlichem Rat

Uwe Weidemann, Chefcoach von Fortuna Düsseldorf, wird mindestens bis Ende der Woche krankheitsbedingt ausfallen. Er folgt damit dem Rat der Ärzte, von denen er am heutigen Dienstag eingehend untersucht worden ist. Beim Spiel in Magdeburg will der oberste Übungsleiter der Flingeraner aber in jedem Fall dabei sein.

Nachdem er bereits seit einiger Zeit an Erkältungsrescheinungen unterschiedlicher Natur laborierte, musste der 43-Jährige am vergangenen Wochenende endgültig passen und verfolgte das dramatische 1:1 seiner Mannschaft vom Krankenbett. Die heutige Untersuchung ergab, dass er zumindest unter einer akuten Sinusitis, also einer Nasennebenhöhlen-Entzündung, leidet. Durch medikamentöse Behandlung versuchen die Mediziner nunmehr die Erkrankung in den Griff zu bekommen. Je nach Verlauf wird Weidemann sich jedoch einer Operation unterziehen müssen.
Außer Frage steht momentan für den Coach, dass er am Wochenende beim Auswärtsspiel in Magdeburg dabei sein wird. Die Übungseinheiten im Arena-Sportpark wird unterdessen Co-Trainer Uwe Klein leiten, der seinen DFB-Lehrgang hierfür unterbricht. Ihm zur Seite steht dabei Torwart-Trainer Herbert Becker.

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 8. August 2022 um 00:00
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice