30.09.2021 | 1. Mannschaft

„Daheim sind es noch Kleinigkeiten, die uns fehlen“

PRESSEKONFERENZ: Christian Preußer vor dem Heimspiel gegen Paderborn

Mit dem SC Paderborn wartet am Samstag ab 13:30 Uhr der aktuell Viertplatzierte der Tabelle. Wie gewohnt, beantwortete Cheftrainer Christian Preußer auf der Pressekonferenz vor dem Spiel die Fragen der anwesenden Journalisten. Hier gibt es die wichtigsten Aussagen in der Übersicht.

Christian Preußer über …

… den SC Paderborn:
„Paderborn ist eine offensivstarke Mannschaft, sehr risikoorientiert und kommt mit Selbstvertrauen. Sie schalten sehr gut um und wollen den Ball direkt wieder haben, wenn sie ihn verlieren. Wir wollen das mögliche Hin und Her auf dem Platz vermeiden und die Räume bespielen, die sie uns geben.“

… den Unterschied zwischen Heim- und Auswärts-Ausbeute:
„Die Ergebnisse waren auswärts zuletzt sehr gut, aber wir hatten auch Heimspiele – beispielsweise gegen Bremen und Kiel – wo wir mehr Punkte hätten holen können. Gleiches gilt für die Partie gegen Regensburg. Die Spiele waren eng. Daheim sind es noch Kleinigkeiten, die uns fehlen, aber diese treiben uns an.“

… Raphael Wolf:
„Rapha wird am Samstag spielen. Er ist ein erfahrener Torhüter, der mit der Situation cool umgeht. Natürlich muss er wieder in die Abläufe reinkommen, aber ich bin zuversichtlich, dass er ein gutes Spiel zeigen wird.“

… Robert Bozenik:
„Er ist sehr ehrgeizig und präsent im Training. Ich bin mit ihm sehr zufrieden. Er hat gegen Ingolstadt nicht von Anfang an gespielt, weil wir andere taktische Überlegungen hatten. Deshalb lief Shinta zu Beginn auf. Robert ging damit cool um.“

… Khaled Narey:
„Khaled ist richtig gut drauf. Er ist sehr präsent und hilft uns auf verschiedenen Positionen. Aber ich bin davon überzeugt, dass sogar noch mehr geht!“

… den angeschlagenen Matthias Zimmermann: „Die Fleischwunde am Fuß musste nach dem Ingolstadt-Spiel in der Kabine genäht werden. Am Donnerstag kam er das erste Mal in den Fußballschuh und konnte mit der Mannschaft teilweise trainieren. Er will unbedingt spielen und der Heilungsprozess verläuft sehr gut. Ob er auflaufen kann, entscheidet sich am Freitag.“

… den Fitnesszustand von Rouwen Hennings:
„Rouwen ist fit. Er trainiert fleißig und bereitet die Trainingseinheiten und Spiele nach. Er hat zuletzt sehr viel gespielt, weil er Tore geschossen und gute Trainingsleistungen gezeigt hat.“

… die Qualität in der 2. Bundesliga:
„Die Liga ist noch ausgeglichener als ich anfangs gedacht habe. Es gibt viele Spiele, die sehr eng sind. Alles ist nah beieinander und wir sind mittendrin. Insgesamt habe ich viele gute Spiele in der 2. Bundesliga gesehen, aber auch einige zähe Duelle.“

… den Ex-Fortunen und jetzigen Paderborner Kelvin Ofori:
„Ich kann nicht beurteilen, ob er am Samstag spielen wird. Es liegt im Bereich des Möglichen, dass er von Anfang aufläuft und dann natürlich zeigen will, was er kann.“

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 22. April 2024 um 14:07
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice