13.08.2012 | Verein

U 19 siegt beim MSV, U 17 unterliegt dem Bonner SC

Fejzullahu und Bebou treffen für die Elf von Sinisa Suker

Das Auftakt-Wochenende hätte für den ältesten Nachwuchs der Fortuna unterschiedlicher kaum laufen können: Während die U 19 mit einem 2:0-Auswärtssieg beim MSV Duisburg erfolgreich in die Bundesliga-Saison gestartet ist, musste die U 17 eine 1:2-Niederlage gegen den Bonner SC hinnehmen.

U 19
MSV Duisburg – Fortuna Düsseldorf 0:2 (0:1)

Saisonauftakt für die U 19 geglückt! Mit einem 2:0 (1:0)-Auswärtssieg beim MSV Duisburg sicherte sich die Mannschaft von Trainer Sinisa Suker trotz 70-minütiger Unterzahl den ersten Dreier in dieser Saison. Dabei ging es für die Rot-Weißen nicht gut los: Schon nach einer Viertelstunde wurde es das erste Mal gefährlich, als MSV-Stürmer Julien Rybacki aus kurzer Distanz den Pfosten traf. Der Startschuss für turbulente Minuten: Zunächst erzielte Ihlas Bebou die vermeintliche Führung für die Flingeraner, doch der Offensivakteur wurde wegen Abseits zurückgepfiffen. Im direkten Gegenzug geriet die Suker-Elf in Unterzahl. Nach einem missglückten Abwurf von Torwart Robin Heller in die Füße eines Duisburgers hat der Keeper aus Sicht des Schiedsrichters außerhalb des Strafraums den Ball mit der Hand gespielt. Doch offensichtlich ging mit dieser Aktion ein Ruck durch die Mannschaft, denn schon vier Minuten später gelang Mergim Fejzullahu, der Führungstreffern, nachdem er von Kaan Akca glänzend freigespielt wurde (26.). Im Anschluss daran entwickelte sich ein sehr diszipliniert geführtes Spiel der Jung-Fortunen, in dem die Duisburger kaum zu Torabschlüssen kamen. Aus der stabilen Defensive heraus ergaben sich mit fortlaufender Spielzeit jedoch immer wieder Möglichkeiten für die gut umschaltenden Flingeraner. In der 63. Minute nutzte Ihlas Bebou eine dieser Möglichkeiten und sorgte mit einem Lauf über 50 Meter für das vorentscheidende 2:0 (63.). Der MSV kam in der Schlussphase nur noch zu einer Chance, doch Rybacki scheiterte an Fortunas Schlussmann Michael Kampmann (75.). Coach Suker zeigte sich zufrieden: „Wir haben vor allem in Unterzahl eine tolle Leistung gezeigt. Ich bin zufrieden, dass die Mannschaft sich als Einheit präsentiert hat!“  Zum ersten Heimspiel in der neuen Saison empfängt die U19 am kommenden Sonntag, 19. August, die Fortuna aus Köln im Paul-Janes-Stadion. Anpfiff ist um 11.00 Uhr.

Fortuna U 19: Heller – Karpuz, Rohde, Goralski, Fritsch – Urban, Wahlfeldt – Bebou (86. Blotko), Akca (86. De Meo), Fejzullahu (76. Lorefice) – Rüzgar (23. Kampmann).
Tore: 0:1 Fejzullahu (26.), 0:2 Bebou (63.).

U17
Fortuna Düsseldorf – Bonner SC 1:2 (0:1)

Für die U17-Junioren der Fortuna lief der Start in die neue Saison nicht optimal: Mit 1:2 (0:1) unterlag das Team um Trainer Antonio Molina dem Bonner SC und konnte über weite Strecken nicht an die überwiegend positiven Eindrücke aus der Vorbereitung anknüpfen. In der ersten Halbzeit agierte das Team von Trainer Toni Molina sehr nervös und verhalf dem Gegner durch grobe Abwehrschnitzer zu Großchancen. Eine dieser Chancen nutzten die Bonner durch Lucas Cueto in der 23. Minute. Ein langer und hoher Diagonalball segelte in den Strafraum und Cueto nutzte das Abstimmungsproblem in der Düsseldorfer Hintermannschaft. Nach dem Seitenwechsel spielten die Nachwuchskicker der Fortuna etwas frischer nach vorne. Den Spielzug des Tages, den auch die defensiv kompakt stehende Bonner Mannschaft nicht verhindern konnte, schloss Michael Nwafor aus zwölf Metern in zentraler Position eiskalt ab. Im Anschluss daran blieben die Jung-Fortunen aktiver, auch weiterhin viel in Ballbesitz, ohne hiermit zielstrebig das gegnerische Tor in Gefahr zu bringen. Völlig überraschend fiel der Treffer auf der anderen Seite: Ril Estime Batantov erzielte nach einem langen Freistoß aus der eigenen Hälfte den Siegtreffer der Gäste. Zehn Minuten vor dem Ende kamen die Rot-Weißen noch zum vermeintlichen Ausgleich, doch das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits. Trainer Antonio Molina: „Wir haben leider nicht das auf das Spielfeld gebracht, was wir uns gemeinsam vorgenommen hatten. Im Spiel gegen den Ball hat uns teilweise die Kompaktheit gefehlt. Im Spiel mit dem Ball sind uns zu Fehler unterlaufen. Es ist schade, dass sich die Jungs für die tolle Vorbereitung nicht belohnt haben. Aber schon am kommenden Wochenende haben wir beim MSV Duisburg die nächste Möglichkeit, uns besser zu präsentieren.“

Fortuna U17: Matschnigg – Müller, Yildiz (41. Srikanthan), Röber, Budde – Zündorf, Koronowski – Nwafor (64. Salau), Ucar, Mailath (73. Daff) – Krone.
Tore: 0:1 Cueto (23.), 1:1 Nwafor (43.), 1:2 Batantow (75.).

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 23. September 2021 um 17:01
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice