27.05.2013 | Verein

Fortuna Düsseldorf und Norbert Meier trennen sich

Einvernehmliche Verabredung zwischen Verein und Chefcoach

Fortuna Düsseldorf und Chefcoach Norbert Meier gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Nach einer mehrtägigen Analysephase durch die Vereinsgremien und persönlichen Gesprächen mit dem 54-jährigen Fußballlehrer wurde der einvernehmliche Entschluss gefasst, die Zusammenarbeit zu beenden.

Vorstandsvorsitzender Peter Frymuth: „Wir haben uns - gerade mit Blick auf die lange Zeit erfolgreiche Zusammenarbeit - bewusst Zeit genommen, die jüngere Vergangenheit zu analysieren und uns intensiv zu beraten. Die Fakten, die durch den Abstieg geschaffen wurden, waren für uns nur bedingt ausschlaggebend und kein Leitmotiv. Unter Berücksichtigung verschiedenster Faktoren und nach Gesprächen mit Norbert Meier selbst wird die Zusammenarbeit nun einvernehmlich beendet.“


Vorstand Sport Wolf Werner: „Wir haben mit Norbert Meier einen erfolgreichen Weg von der Drittklassigkeit in die Bundesliga bestritten. Der sportliche Aufstieg der Fortuna wird daher nachhaltig mit seinem Namen verbunden bleiben.“


Peter Frymuth zeigte sich über die gezielte Indiskretion und die daraus resultierende mediale Begleitung in der Personalfrage um den Trainer sehr enttäuscht. „Was wir in den letzten Tagen erleben mussten, fanden wir vor dem Hintergrund der seriösen Arbeit, um die wir stetig bemüht sind, schlichtweg inakzeptabel. Augenscheinlich hat jemand bewusst die Unwahrheit verbreitet und damit vorsätzlich die Gesetze der Fairness durchbrochen. Damit wurde eine bewusste Schädigung des Vereins, der handelnden Personen und auch des Trainers in Kauf genommen. Dies ist aus unserer Sicht unredlich und kann nur treffend mit dem Wort ‘unerträglich‚ umschrieben werden.“

 

Einen Nachfolger für Norbert Meier konnten die Fortuna-Verantwortlichen am Montag verständlicherweise noch nicht präsentieren. „Wir haben uns bislang ausschließlich in der Aufarbeitung befunden und haben uns in dieser Zeit auch mit keinerlei anderen Trainern beschäftigt. Die Suche nach einem neuen Trainer ist jetzt der nächste Schritt, nachdem wir uns am Montagmorgen mit Norbert Meier einvernehmlich auf die Beendigung der Zusammenarbeit verständigt haben. Fakt ist, dass wir mit keinem Trainer Gespräche geführt haben. Hier werden wir nun schauen wer zur Fortuna passt und ob diese Vorstellungen realisierbar sind. Allerdings werden wir keine Wasserstandsmeldungen abgeben und die in den Medien kolportierten Namen kommentieren"; stellte Wolf Werner auf der Pressekonferenz klar.


Fortuna Düsseldorf bedankt sich bei Norbert Meier für seine engagierte und lange Zeit erfolgreiche Arbeit und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice