17.08.2005 | 1. Mannschaft

1. Runde im ARAG-Cup 05/06 gewonnen - glanzloser 3:1-Sieg gegen SuS Dinslaken

Am Mittwochabend besiegte Fortuna Düsseldorf in der ersten Runde des ARAG-Niederrhein-Pokals den Bezirksligisten SuS Dinslaken mit 3:1. Was von Uwe Weidemann als eine Begegnung, bei der sich seine Spieler den Frust von der Seele schießen sollte, apostrophiert worden war, drohte zeitweise, zumindest aus Sicht der Gäste aus der Landeshauptstadt, kräftig daneben zu gehen.

Denn die Hausherren aus Dinslaken lagen zur Pause durch einen Treffer von Sedat Coskun mit 1:0 in Führung und dies nicht einmal unverdient.
Doch auch Weidemanns Ansprache zur Halbzeitpause schien zunächst nicht zu fruchten: Die Kicker von SuS-Trainer Jens Grote spielten mutig und beherzt auf und nicht wenige Zuschauer vermochten kaum einen Qualitätsunterschied zwischen den Vertretern aus Liga 3 und Liga 7 zu erkennen.
In der 53. Minute ergab sich zwar durch einen Foulelfmeter die Chance zum raschen Ausgleich, Lukas Marzok war zuvor von Dinslakens Watterrodt gefoult worden, doch Oliver Barths Schuss konnte vom Keeper mühelos entschärft werden. Wer glaubte, dass mit der Dauer des Spieles ein konditioneller Einbruch des Rangniedrigeren zu beobachten sei, sah sich getäuscht. So dauerte es bis zur 67. Minute bis Youngster Ivan Pusic den lang ersehnten Ausgleich erzielen konnte. Eine knappe Viertelstunde schoss Julius Steegmann zum 2:1 und das 3:1 durch Marcel Podszus in der 89. ließ zumindest vom Ergebnis her eine fast standesgemäße Qualifikation für Runde 2 erahnen. Die Hausherren steckten indes nicht auf und suchten bis zum Schlusspfiff weiterhin ihr Glück in der Offensive.
So war Uwe Weidemann nach dem Spiel auch nur bedingt zufrieden: "Es war natürlich nicht der gewünschte Befreiungsschlag, aber immerhin hat die Mannschaft das Spiel noch gedreht. Die Köpfe der Jungs sind augenscheinlich nicht frei, wie man auch an den vielen nicht genutzten Chancen, als auch am vergebenen Elfmeter ablesen kann."
Als nächsten Gegner steht der Sieger aus der Partie Adler Osterfeld gegen Rot-Weiß Oberhausen, das am 30. August ausgespielt wird, der Fortuna gegenüber. Gewinnt Oberhausen, hat die Fortuna voraussichtlich am 27./28. September im Flinger Broich Heimrecht. Wenn Osterfeld gewinnt, steht eine neuerliche Reise ins Ruhrgebiet auf dem Programm.

SuS Dinslaken: Zimolag, Keller (41. Tornow), Kabacinski, Matos, Watterodt (75. Mante), Kotlarek (63. Neumann), Shabani, Coskun, Spettmann, Giesen

Fortuna Düsseldorf: Deuß; Bürk (46. Scharpenberg), Barth (70. Steegmann), Böcker, Kizilaslan (46. Marzok), Kruse,Cebe, Lambertz, Eraslan, Pusic, Podszus

Tore: 1:0 Coskun (20.), 1:1 Pusic (67.), 1:2 Steegmann (80.), 1:3 Podszus (89.)

Schiedsrichter: Pelgrim (Bocholt)

Zuschauer: 675

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 29. February 2024 um 21:42
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice