27.11.2020 | 1. Mannschaft

Ein harter Brocken im Ruhrgebiet

VORBERICHT: Fortuna spielt am Montagabend in Bochum

„Wir fahren nach Bochum, um dort zu punkten”, sagte Fortuna-Cheftrainer Uwe Rösler selbstbewusst auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Am Montagabend (20:30 Uhr) wartet auf sein Team eine harte Aufgabe im Vonovia Ruhrstadion – der VfL Bochum präsentiert sich in guter Verfassung und ist in dieser Saison bisher eines der stärksten Teams der 2. Bundesliga.

Der Gegner

Auswärts-Ausrufezeichen
Wie schwer der Hamburger SV zu schlagen ist, hat die Fortuna am ersten Spieltag dieser Saison selbst zu spüren bekommen. Dem VfL Bochum gelang es allerdings, dem langjährigen Bundesliga-Dino am vergangenen Wochenende die erste Saisonniederlage beizubringen. Der VfL war im Volkspark das bessere Team, gewann am Ende mit 3:1 und setzte sich an die Spitze der Auswärtstabelle der 2. Bundesliga. Dieser Sieg untermauerte einen ohnehin starken Saisonstart: 14 Punkte holte der VfL aus den ersten acht Spielen – in der Vorsaison waren es zum gleichen Zeitpunkt nur fünf. Allerdings haben die Bochumer in dieser Saison bislang nur eines von vier Heimspielen gewinnen können.

Identifikationsfigur auf der Trainerbank
Dass Thomas Reis irgendwann Cheftrainer des VfL Bochum sein würde, war in gewisser Weise abzusehen. Der gebürtige Wertheimer war zwischen 1995 und 2003 acht Jahre lang selbst für den VfL am Ball und kam in seiner Zeit im Bochumer Trikot unter anderem auf 112 Bundesliga-Spiele (zwölf Tore) und fünf Einsätze im damaligen UEFA-Cup. 2011 begann Reis seine Trainer-Laufbahn im Nachwuchsleistungszentrum des VfL – bis 2016 war er unter anderem Co-Trainer und Trainer der inzwischen aufgelösten U23. Auch bei der U19 übernahm er die Trainer-Verantwortung. Im September 2019 wurde der 47-Jährige, der zwischendurch ebenfalls als U19-Trainer des VfL Wolfsburg gearbeitet hatte, Cheftrainer in Bochum.

Von Woche zu Woche kann in der 2. Bundesliga alles passieren. Unsere Aufgabe ist es, so konstant wie möglich an unsere 100 Prozent zu kommen. Die Fortuna hat eine gute Mannschaft - das konnte man schon in unserem Testspiel im Sommer sehen.

Thomas Reis, VfL-Trainer

Ein Kader ohne Schwachstelle
Reis vertraute im Sommer zum Großteil der Mannschaft, die in der vergangenen Rückrunde (Platz sechs) eine ordentliche Rolle in der 2. Bundesliga gespielt hat. Der Kern des Teams blieb gleich, wurde aber punktuell sinnvoll verstärkt. So ergibt sich ein Kader, der auf den ersten Blick keine echte Schwachstelle hat: Routinier und Elfmeter-Killer Manuel Riemann (32 Jahre, zwölf von 31 Strafstößen gegen den VfL abgewehrt) ist im Kasten gesetzt, die Viererkette ist speziell außen mit Christian Gamboa und Danilo Soares gut besetzt. In der Mittelfeldzentrale gibt es neben Anthony Losilla mit Raman Chibsah und Ex-Fortune Robert Tesche eine ordentliche Portion Zweikampfstärke und offensiv hat Reis dank Spieler wie Simon Zoller (schon vier Saisontore), Danny Blum, Silvere Ganvoula und Robert Zulj verschiedene Optionen. Gemeinsam kommen die vier bereits auf 96 Zweitliga-Tore.

Die Fortuna

Defensiv stabilisiert
Man kann sich aktuell seine Lieblings-Statistik nahezu aussuchen: Nur ein Gegentor in den letzten drei Spielen, drei von vier Heimspielen in dieser Saison zu Null, ligaweit von allen Teams die wenigsten Torschüsse zugelassen – die Defensive der Fortuna hat sich in den letzten Wochen definitiv zum Positiven entwickelt. Für das Bochum-Spiel könnte Uwe Rösler darüber hinaus zusätzliche personelle Möglichkeiten in der Hintermannschaft kriegen: Innenverteidiger Luka Krajnc ist ins Training zurückgekehrt, auch Andre Hoffmann ist wieder bei 100 Prozent.  

Das sagt Uwe Rösler
„Wir müssen auf den Sachen aufbauen, die uns zuletzt starkgemacht haben – Hingabe, Leidenschaft, defensive Stabilität. Aber der Mannschaft ist auch bewusst, dass sie den nächsten Schritt machen muss. Wir wollen das Spiel mehr in die gegnerische Hälfte verlagern und torgefährlicher werden. In Bochum erwartet uns ein anderes Spiel als zuletzt gegen Sandhausen. Der VfL hat ein eindrucksvolles Spiel in Hamburg gezeigt und verdient gewonnen. Es wird ein interessantes Spiel.“


Personalsituation

  • Marcel Sobottka hat sich einen leichten Infekt eingefangen. Sein Einsatz am Montagabend ist fraglich.
  • Zwei Alternativen für die Linksverteidiger-Position könnten im Vergleich zum Sandhausen-Spiel wieder Optionen darstellen: Luka Krajnc und Leonardo Koutris. „Luka ist wieder bereit und wird definitiv im Kader stehen. Bei Leonardo bin ich mir noch nicht sicher, ob es schon für die Bank reicht.”
  • Florian Hartherz stand am Freitag erstmals wieder auf dem Trainingsplatz. Der Linksverteidiger braucht allerdings noch Zeit.  
  • Edgar Prib ist körperlich „weiter als vor einer Woche”. Ist er somit auch ein Kandidat für die Startformation? „Er hat seine Chancen erhöht”, so Rösler.
  • Auch wenn sich Fortunas Cheftrainer nicht in die Karten gucken lassen wollte, hat er seine Anfangself bereits im Kopf. „Zu 95 Prozent weiß ich schon, wer am Montag spielt”, so Rösler. „Ich glaube auch nicht, dass es an dieser Aufstellung noch gröbere Änderungen geben wird.”

Vergangenheit

  • Bisherige Aufeinandertreffen seit Einführung der Bundesliga: 68 (19 Fortuna-Siege, 25 Unentschieden, 24 VfL-Siege)
  • Letztes Duell: 2. Bundesliga 2017/18, 29. Spieltag, 1:2-Heimniederlage
  • Seiten gewechselt: Robert Tesche, Tarsis Bonga / Gökhan Gül
  • In den letzten sechs Spielen in Bochum hat die Fortuna nicht verloren (ein Sieg, fünf Unentschieden)

Wir fahren mit Selbstvertrauen im Koffer nach Bochum. Und wir fahren dorthin, um zu punkten.

Uwe Rösler, Cheftrainer

Fan-Infos

Das Montagsspiel der 2. Bundesliga läuft live und exklusiv auf Sky Sport 1. Die Übertragung beginnt um 20:00 Uhr. Auch der Liveticker in der F95-App sowie die Social-Media-Kanäle der Fortuna melden sich am Montagabend live von der Castroper Straße. Vor dem Anstoß wird es eine Schweigeminute in Gedenken an den verstorbenen Diego Maradona geben.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 13. April 2024 um 02:41
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice