12.02.2021 | Handball

1. Frauen: Erste Personalentscheidungen

Laura Freude kommt von der SG Überruhr

Auch wenn der Handballsport unterhalb der 1. & 2. Bundesligen aktuell ruht, forcieren die Vereine ihre Planungen für die Spielzeit 2021/2022. So auch Drittligist Fortuna Düsseldorf. So wurden von den Verantwortlichen bislang die Gespräche mit allen Spielerinnen und dem Trainerteam geführt. Zudem freuen sich die Rot-Weißen auch darüber, dass man die erste Neuverpflichtung bekanntgeben kann.

  • Laura Freude von der SG Überruhr wechselt zu Fortuna Düsseldorf

Das Trainerteam um Sonja Fischer, Ina Mollidor, Klaus Allnoch und Christian Neuwahl bleibt der Fortuna auch in der neuen Saison erhalten. „Wir sind froh, dass wir als Team zusammenbleiben“, freut sich Klaus Allnoch, stellvertretender Handballabteilungsleiter der Fortuna. Ina Mollidor ist bereits seit 2013 bei den Rot-Weißen. Mitte November 2015 wechselte die ehemalige Spielmacherin auf den Trainerposten der Rot-Weißen. 2016 kam Christian Neuwahl als Athletikcoach dazu, 2019 wurde das Trainerteam der Fortuna dann um Sonja Fischer erweitert.

„Die Gespräche mit der Mannschaft waren sehr positiv und wir bleiben fast komplett zusammen“, berichtet Klaus Allnoch. „Bis auf zwei Spielerinnen, die uns aus persönlichen Gründen verlassen werden, haben wir von allen eine Zusage für die Saison 2021/2022 erhalten.“ Lediglich Eileen Neumann und Kira Eickerling stehen dem Trainerteam des Drittligisten in der kommenden Spielzeit nicht mehr zur Verfügung. Während Kreisläuferin Kira Eickerling den Verein verlassen wird, geht Eileen Neumann künftig im Oberliga-Team der Rot-Weißen auf Torejagd und soll dazu beitragen, dass die 2. Mannschaft den Aufstieg in die Nordrheinliga forciert und so näher an das Drittliga-Team rückt.

In Laura Freude, die in den vergangenen vier Jahren bei der SG Überruhr spielte, kann Klaus Allnoch nun auch den ersten Neuzugang bekanntgeben. „Wir sind sehr froh, dass wir die von Kira Eickerling entstandene Lücke mit einer jungen und entwicklungsfähigen Spielerin schließen können“, freut sich Allnoch.

Laura Freude wurde am 12. Februar 2000 in Duisburg geboren. 2006 begann sie ihre Laufbahn bei der HSG Duisburg-Süd. 2015 wechselte sie dann zum TV Aldekerk. Zwei Jahre später wechselte sie dann zur SG Überruhr. Ihre größten Erfolge feierte sie in der Jugend: So gewann sie 2015/2016 die Niederrheinmeisterschaft und 2016/2017 die Nordrheinmeisterschaft, beides mit der weiblichen B-Jugend des TV Aldekerk. 2017/2018 wurde sie mit der weiblichen A-Jugend der SG Überruhr Niederrheinmeister.

„Ich habe eine neue sportliche Herausforderung gesucht und ich habe bei Fortuna die Chance, mich sportlich zu verbessern. Ich verfolge das Ziel, mich weiter zu entwickeln, möglichst viel Erfahrung und Spielzeit zu sammeln. Mit der Mannschaft viel Spaß zu haben und möglichst erfolgreich zu sein“, berichtet Laura Freude über ihren Wechsel zu Fortuna Düsseldorf.

„Mit Laura Freude kommt eine Spielerin, mit der ich persönlich bereits während meiner Tätigkeit bei der SG Überruhr gearbeitet habe. Ich habe sie als ehrgeizige, zielstrebige, nervenstarke und disziplinierte junge Frau kennengelernt“, berichtet Fortuna-Trainerin Sonja Fischer. „Ich freue mich, dass sie das Vertrauen in uns setzt und den nächsten Entwicklungsschritt bei Fortuna zu gehen.“

2021 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Wednesday, 21. April 2021 um 04:52
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice