15.06.2022 | Traditionsmannschaft

Torfestival beim 8:3-Sieg in Recklinghausen

Jubiläumsspiel mit über zweijähriger Verspätung

Mitte Juni stand für die Traditionsmannschaft der Fortuna ein weiteres Spiel an. Dabei waren sie etwas weiter außerhalb der Stadtgrenzen zu Gast. Am nördlichen Rande des Ruhrgebiets stand ein Jubiläumsspiel bei der Sportvereinigung Recklinghausen 95/08 an, welches eigentlich für März 2020 angesetzt war. Doch die Corona-Pandemie machte diesem Aufeinandertreffen damals einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Nun standen sich die 95er aus Recklinghausen endlich denen aus der NRW-Landeshauptstadt gegenüber.

Im idyllisch gelegenen Stadion im Schimmelsheider Park im Stadtteil König Ludwig fand das sportliche Kräftemessen bei besten Rahmenbedingungen statt. Die Sonne strahlte vom Himmel und auf den Tribünen gaben knapp 600 Zuschauer dem Spektakel eine würdige Kulisse. Nach den Begrüßungsworten von Bürgermeister Christoph Tesche und einer Tanzanlage der Cheerleader rollte der Ball auf dem Naturrasen. Dabei kamen die Rot-Weißen mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie und konnten nach einer Viertelstunde die bravouröse Gegenwehr der Grün-Weißen erstmals brechen. Aber auch eine klare zwischenzeitliche Führung der Flingeraner entmutigte die Gastgeber keineswegs. Unter dem Jubel ihrer Anhänger konnten sie rasch verkürzen und machten die Begegnung für lange Zeit spannend.

Doch im zweiten Abschnitt der Begegnung über zwei Mal 40 Minuten schwanden den Recklinghäusern mehr und mehr die Kräfte, sodass die Fortunen letztlich zu einem klaren Auswärtserfolg im Duell der beiden Clubs kamen, die beide 1895 als Jahr der Vereinsgründung in ihrer Chronik stehen haben.

Viele Gespräche bei Altbier und einem leckeren Imbiss
Der Sieg stand nachher aber kaum im Mittelpunkt, wobei manch eine Spielszene in einer insgesamt fairen und spielerisch ansehnlichen Begegnung nachher freilich noch diskutiert wurde. Bei Altbier (!) und Pils sowie selbstgebackenem Kuchen und Würstchen vom Grill waren die Flingeraner noch längere Zeit vor Ort. Dabei standen sowohl die in Recklinghausen allgegenwärtige „Glaubensfrage“ S04 oder BVB im Mittelpunkt der Gespräche sowie auf der anderen Seite die interessierten Nachfragen zur Köln-Düsseldorfer „Freundschaft“. Die Gastgeber feierten im Anschluss im selbst errichteten Partyzelt noch bis in die frühen Morgenstunden. Für Team-Manager Mehdi Schröder war es ein gelungener Ausflug ins Ruhrgebiet: „Wir freuen uns sehr, wie herzlich wir begrüßt und durch den Nachmittag begleitet wurden. Im Anschluss konnten wir zahlreiche gute Gespräche mit vielen sympathischen Zuschauern führen. Es hat uns rundum großen Spaß bereitet!“

Interreligiöses Einlagespiel beim KDDM-Cup
Weiter geht es für die Fortunen bereits an Fronleichnam (16. Juni). Im Rahmen des großen Sport- und Familiensommerfestes des Kreises der Düsseldorfer Muslime (KDDM) bestreiten sie ab 16:00 Uhr im Stadion des VfL Benrath ein Einlagespiel gegen das interreligiöse „Team Abraham“ mit Muslimen, Christen und Juden. Schirmherr der Veranstaltung ist Düsseldorfs Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller.

Alte Herren SV Recklinghausen 95/08 – F95-Traditionsmannschaft:

Tore:
0:1 (14.): Atulahi
0:2 (22.): Maizi
0:3 (25.): Aissati
1:3 (28.)
2:3 (32.)
2:4 (34.): Doric
2:5 (43.): Atulahi
2:6 (48.): Doric
2:7 (52.): Marquez
2:8 (70.): Aissati
3:8 (76.)

Zuschauer: 600

Schiedsrichter: Johannes Westermann (Marl)

F95-Traditionsmannschaft:
Horst Thönnes (Gast) – Ali Aissati (Gast), Kevin Ameskamp, Samet Atulahi, Thomas Bahr, Kenan Doric, Mesut Güngör, Stephan Heller, Milad Hoseyny (Gast), Amin Maizi (Gast), Roberto Marquez, Oliver Röder, Mehdi Schröder (Team-Manager), Jaro Stankiewicz (Kapitän), Melwyn Uschmann (Gast).

Organisation: Andreas Hecker

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 1. October 2022 um 18:46
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice