02.10.2014 | Faninfos

Rund ums Spiel: Lilien vs. 95er

Fan-Infos: Einlassbeginn ab 11.30 Uhr – der Gästebereich ist ausverkauft

Für die Fortuna geht es am Sonntag (13.30 Uhr) zum Tabellenzweiten SV Darmstadt 98. Für alle Fans ist dies eine der kürzeren Anreisen zu einem Auswärtsspiel. Etwa 236 Kilometer liegen zwischen dem Flinger Broich und dem Stadion am Böllenfalltor (Luftlinie: 208 km). Rund 2.300 Fortunen - aufgrund der niedrigen Stadionkapazität überstiegen die Ticketanfragen deutlich das Kontingent - werden die Rot-Weißen nach Hessen begleiten. Die Tageskassen im Gästebereich werden vor Ort nicht mehr geöffnet; insgesamt wurden für die Partie im Vorfeld schon über 12.000 Tickets verkauft. Hier gibt es alle wichtigen Fan-Infos für Auswärtsfahrer im Überblick.

Auch nach acht Spieltagen liegt das 18er-Feld in der 2. Liga dicht beieinander. In der Tabelle trennen die Mannschaften auf dem zweiten (Darmstadt) und siebten (Düsseldorf) Platz gerade einmal zwei Punkte. Ganz vorne stehen gleich drei Überraschungsteams, nämlich alle drei Aufsteiger, auf den Rängen 2 bis 4. Darunter befindet sich eben auch der SV Darmstadt 98, der am Sonntagnachmittag nach über 21 Jahren wieder in einem Pflichtspiel auf die Fortuna trifft. Damit steht den Rot-Weißen ein weiteres Top-Spiel bevor, mit dem vor wenigen Monaten so nicht unbedingt gerechnet werden konnte.

1. Der Gegner
Der Fußball ist schnelllebig. Nach 22 Jahren im Profifußball stiegen die Darmstädter 1993 in die drittklassige Oberliga ab. Wiederum 21 Jahre später schafften die Lilien als Last-Minute-Aufsteiger in der Relegation im Frühjahr 2014 gegen Arminia Bielefeld den Zweitliga-Aufstieg. Nicht wenige Experten zählten das Team von Ex-Profi Dirk Schuster vor der neuen Saison zu den Abstiegskandidaten. Doch im bisherigen Saisonverlauf konnten die 98er die Prognosen widerlegen und sich schnell in der 2. Liga etablieren. Nach acht Spieltagen belegen die Darmstädter den zweiten Platz – gemeinsam mit Mitaufsteiger Leipzig mit 15 Punkten.
Am Donnerstag haben sich der Aufsteiger noch einmal verstärkt und mit dem vertragslosen Leon Balagon einen Ex-Fortunen verpflichtet. Der Rechtsverteidiger hatte bis zum Ende der letzten Saison zwei Jahre lang für die Fortuna gespielt.
Im DFB-Pokal gab es für die Darmstädter in der 1. Runde zu Hause gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg nach einem 0:0-Unentschieden nach 120 Minuten eine unglückliche 4:5-Niederlage im Elfmeterschießen.

2. Stadion
Stadion am Böllenfalltor (19.000 Plätze), Nieder-Ramstädter-Straße 170, 64285 Darmstadt

3. Anreise mit dem Fanbus oder Auto
A5 oder A67 bis Ausfahrt Darmstädter Kreuz, dann A672 in Richtung Stadtmitte bis zur Rheinstraße. Busse können in der Infobucht (kurz nach der Abfahrt der Autobahn) halten und durch polizeiliche Lotsen zum Gästeparkplatz geleitet werden. Genauere Absprachen erfolgen direkt vor Ort zwischen dem Ansprechpartner für Verkehrsmaßnahmen und den jeweiligen Busfahrern.
Autofahrer können dem Fußballsymbol zur Zieladresse Gästeparkplatz / Parkplatz der TU Darmstadt folgen.
Bei Anreise über die B26 aus Dieburg orientieren Sie sich bitte ebenfalls an den Hinweisschildern Richtung Stadion. Diese führen über die Heinrichstraße in die Eugen-Kogon-Straße.
Dort befindet sich das Gästeparkhaus für Pkw. Aufgrund der Anmietung der Parkplätze bei der TU Darmstadt ist der SV Darmstadt zur Erhebung einer Parkgebühr verpflichtet. Die Parkgebühr für Pkw beträgt 3,- Euro. Busse sind zu einer Parkgebühr von 15,- Euro verpflichtet.
Vom Parkhaus sind es etwa 5-10 Minuten zu Fuß zum Gästeblock (Zugang Waldkasse Nord).

4. Anfahrt besondere Informationen
Der Gästeblock befindet sich auf der Ostseite des Stadions und ist nur über einen kleinen Waldweg zu erreichen. Ein Zugang zum Gästebereich über die Haupteingänge ist nicht möglich!

5. Anfahrt ÖPNV
Die Anreise mit der Bahn erfolgt per Regelzüge der Deutschen Bahn AG bis zum Hauptbahnhof Darmstadt. Dort in die bereitgestellten Shuttle-Busse umsteigen.

6. Gästebereich
Nord-Ost

7. Bezahlsystem im Gästebereich
Bargeld

8. Einlass besondere Informationen
Neben den Einlasskontrollen durch die Ordner kann es in Einzelfällen zu Kontrollen durch die Polizei kommen. Die Polizei ist darüber hinaus mit Einsatzkräften am Blockzugang aufgestellt.
Es gibt am Stadion eine kostenlose Gepäckabgabe. Der Platz ist allerdings stark begrenzt. Es wird allen Bus-/PKW-Reisenden empfohlen die Gegenstände in den Fahrzeugen zu lassen.
Kleidungsstücke, sowie alle weiteren Gegenstände mit dem Aufdruck „ACAB“ werden von der örtlichen Polizei ungern gesehen und ggf. untersagt, es kann zu Personalien-Feststellungen kommen.
Das Stadion hat kein Vorsängerpodest im Gastbereich.
Der Ordnungsdienst ist dazu angehalten, die markierten Treppenbereiche freizuhalten. Unterstützt bitte die Ordner dabei!
Es gibt in Darmstadt keine neutralen Blöcke. Alle Blöcke außerhalb des Gästeblocks sind explizit Heimblöcke, in denen Fremdfarben nicht gern gesehen sind. Wer sich mit Karten für andere Blöcke eingedeckt hat, sollte sich entsprechend verhalten und kleiden. Den gleichen Respekt erwarten wir auf der Südtribüne bei Heimspielen!

9. Erlaubte Fan-Utensilien
- 2 Megafone
- 5 Trommeln (einsehbar)
- Kleine Fahnen bis 2 Meter Länge
- 6 Schwenkfahnen
- 10 Doppelhalter
- Zaunfahnen (Platz begrenzt)

10. Nicht erlaubte Fan-Utensilien
- Blockfahnen
- Pyrotechnik
- „Frente“-Fahnen
- Beleidigende, diskriminierende oder rassistische Zeichen und Spruchbänder

11. Wettervorhersage
In Darmstadt werden am Sonntagnachmittag Temperaturen um 17 Grad erwartet. Der Himmel ist bewölkt - die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei etwa 70 Prozent.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 29. February 2024 um 03:13
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice