02.02.2023 | 1. Mannschaft

„Wir wollen weiter klettern“

Pressekonferenz: Cheftrainer Daniel Thioune vor dem Auswärtsspiel beim SC Paderborn

2.000 Fortuna-Fans werden die Rot-Weißen am Freitag, 3. Februar, zur Auswärtspartie beim SC Paderborn begleiten. Dann heißt es: Fünfter gegen Sechster. Was die Fortuna ab 18:30 Uhr erwartet, weiß Cheftrainer Daniel Thioune. Hier gibt es seine wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz.

Cheftrainer Daniel Thioune über …

… das Personal: „Unser Co-Trainer Jan Hoepner wird morgen ausfallen – ausgerechnet er, der vor einem Jahr ein maßgeblicher Teil des Erfolges in Paderborn war. Nahezu alle Spieler sind gesund. Andre Hoffmann ist zurück, Emmanuel Iyoha wieder im Training. Christoph Klarer und Dawid Kownacki sind gelb-gesperrt. Ansonsten fahren wir fast mit der vollen Power des Kaders nach Paderborn.“

… Spiele gegen Top-Teams: „Wir haben uns in der Hinrunde gegen die Top 5 in Sachen Punkte schwergetan. Die stärkste Offensive der Liga erwartet uns, es wird um viele Eins-gegen-Eins-Duelle gehen. Paderborn hat vielleicht etwas mehr Müdigkeit in den Beinen aufgrund des Pokalspiels gegen Stuttgart. Wir wollen weiter klettern, brauchen Punkte und werden auf Sieg spielen.“

… den SC Paderborn: „Paderborn hat 22 Gegentore kassiert – genauso viele wie wir. Da sind drei Spieler hinten drin, die dafür sorgen, dass oft die Null steht. Da müssen wir uns was einfallen lassen. Wir müssen defensiv viele tiefe Laufwege kontrollieren. Zudem wollen wir Eins-gegen-Eins-Duelle schaffen und unsere Aktionen nach vorne suchen. Wir wollen uns Großchancen erspielen, vielleicht auch über Standards. Da haben wir in den letzten Wochen einen Schritt nach vorne gemacht.“

… die Ausgangslage: „Unser ausgesprochenes Ziel ist es, mehr Punkte als in der Hinrunde zu holen. Gegen Magdeburg haben wir damit angefangen. Wir bleiben bei uns. Morgen ist eine tolle Gelegenheit, drei weitere Punkte zu holen und an Paderborn vorbeizuziehen.“

… Rouwen Hennings: „Rouwen Hennings hat am Freitag dazu beigetragen, dass wir das Spiel gewonnen haben. Er ist topfit und gut durch die Vorbereitung gekommen. Es wäre keine große Überraschung, wenn er morgen von Anfang an auf dem Platz stehen würde.“

… die Auswirkungen des kuriosen Paderborn-Spiels in der letzten Saison, als die Fortuna auf eine zweistellige Anzahl Profis verzichten musste: „Das Spiel im letzten Jahr hat gezeigt, wie eng die Fortuna-Familie zusammensteht. Das hat viel ausgelöst. Wenn alle zusammenstehen, kann viel erreicht werden. Wir erinnern uns gerne daran. Morgen sind wieder 2.000 Fans da, das ist nicht selbstverständlich.“

Kwadwo Baah: „Wichtig ist, dass er gesund wird. Er ist ein Teil des Kaders und alle mögen ihn. Er muss ein bisschen mehr liefern, um auf Spielzeit zu kommen. Er darf sich in den Vordergrund trainieren und dann haben wir eine Option mehr.“

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Sunday, 3. March 2024 um 07:06
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice