08.11.2016 | 1. Mannschaft

Fünf Fortunen für ihre Nationalteams nominiert

Ayhan, Bebou, Akpoguma, Ferati und Lucoqui für Auswahlmannschaften im Einsatz

In den nächsten Tagen muss Cheftrainer Friedhelm Funkel aufgrund von Länderspielabstellungen im Trainingsbetrieb auf fünf seiner Spieler verzichten. So stieg Kaan Ayhan in den Flieger nach Antalya, wo er mit der türkischen Nationalmannschaft das Qualifikationsspiel für die WM 2018 gegen den Kosovo bestreitet. Ihlas Bebou machte sich am Dienstag auf die Reise nach Afrika, wo er mit seinem Heimatland Togo in Vorbereitung auf den Afrika Cup 2017 gegen die Komoren und Marokko antritt. F95-Verteidiger Kevin Akpoguma steht im Aufgebot für die U21-Nationalmannschaft, die gegen die Türkei und Polen gefordert ist, während die beiden Youngster Arianit Ferati und Anderson Lucoqui mit der U20 des DFB gegen Italien und Polen antreten.

Für fünf Fortunen ist es wieder soweit. In der aktuellen Länderspielpause dürfen sich Kaan Ayhan, Ihlas Bebou, Kevin Akpoguma, Arianit Ferati und Anderson Lucoqui wieder das Nationaltrikot überstreifen und ihr Heimatland bei internationalen Duellen vertreten. So reist Kaan Ayhan in die Türkei, wo er im Rahmen der Quali für die WM 2018 in Russland am Samstag, 12. November (20:45 Uhr), in Antalya auf den Kosovo trifft. Mit zwei Punkten aus drei Spielen sind die viertplatzierten Türken in ihrer Gruppe gegen das Tabellenschlusslicht aus dem Kosovo (ein Punkt) unter Zugzwang, um den Kontakt zu Tabellenführer Kroatien und die zweitplatzierten Isländer (je sieben Punkte) nicht zu verlieren.

Ihlas Bebou flog am Dienstag nach Togo, da er vom heimischen Nationalverband für zwei Länderspiele nominiert worden ist. In Vorbereitung auf den Afrika Cup 2017 in Gabun empfangen Bebou und Co. am Freitag, 11. November (17:00 Uhr), in Togo die Komoren, ehe sie am Dienstag, 15. November, in Marokko gefordert sind.

Nach erfolgreicher Qualifikation zur Europameisterschaft 2017 in Polen hat die deutsche U21-Auswahl noch zwei abschließende Tests in diesem Jahr vor der Brust, für die Kevin Akpoguma nominiert wurde. Am Donnerstag, 10. November (18:00 Uhr), geht es in Berlin gegen die Türkei, am Dienstag, 15. November (18:30 Uhr), tritt die Truppe von Trainer Stefan Kuntz im polnischen Tychy gegen den Gastgeber der kommenden EM an.

Ebenfalls im Trikot mit dem Adler auf der Brust im Einsatz sind Arianit Ferati und Anderson Lucoqui. Von Trainer Guido Streichsbier für das U20-Nationalteam nominiert, treten die beiden F95-Youngster am Donnerstag, 10. November (15:00 Uhr), in Italien an, ehe sie am Montag, 14. November (18:00 Uhr), in Zwickau auf Polen treffen. Fortuna-Angreifer Emmanuel Iyoha steht derweil für den Kader der deutschen U20 auf Abruf bereit.

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Wednesday, 28. September 2022 um 14:26
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice