24.01.2007 | 1. Mannschaft

Nach dem Training etwas freie Zeit

Am 3. Tag in Belek/Türkei

Der dritte Tag im türkischen Belek war bestimmt von einer Trainingseinheit, der Vorfreude auf das Testspiel am Donnerstag, einem freien Nachmittag und der Ankündigung einer weiteren Freundschaftspartie eine Woche vor Wiederaufnahme des Meisterschaftsbetriebs. Trotz des intensiven Programms ist von "Lagerkoller" nichts zu spüren und die Stimmung untereinander vielmehr weiterhin ausgesprochen gut.

  • Slalomlauf mit Markus Anfang

"Turnstunde mit Mauri", so kommentierte scherzhaft einer der Spieler die ausgedehnte Gymnastik- und Stretching-Einlage unter Anleitung von Physiotherapeut Maurizio Reale. Sie war Auftakt eines weiteren, variantenreichen Trainings, zu dem Chefcoach Uwe Weidemann seine Mannen am Mittwochmorgen versammelt hatte. Im Übrigen auch mit Henri Heeren, der in den beiden Tagen zuvor wegen Problemen im Leistenbereich geschont worden war.

Bei weiterhin optimalen Witterungsbedingungen standen Technik- und Taktikschulung im Vordergrund. In zwei Gruppen eingeteilt prüfte das Trainergespann unter anderem das Verständnis der Feldspieler für schnelles Kurzpassspiel und ließ Angriffs-Abschlüsse üben. Auf dem Nachbarplatz zurückgezogen hatten sich unterdessen Patrick Deuß und Kenneth Kronholm, wo Torwarttrainer Herbert Becker mit einer Intensivschulung aufwartete.

Nach Beendigung der Einheit legten die beiden Testspieler Sebastian Kneißl und Thomas Sajdak eine Extraschicht hin, indem sie sich in einer Partie im Fußballtennis versuchten - wohl bemerkt: versuchten, denn es ging gegen das Duo Klein/Weidemann. Gerüchteweise sollen die Trainer vor längerer Zeit einmal gegen das Spielerpaar Marcus Feinbier/Henri Heeren verloren haben, doch auch die beiden Neuen mussten einsehen, dass sie gegen die alten Hasen keine Chance hatten. Wie viele Herausforderer vor ihnen mussten auch sie sich nach drei Sätzen geschlagen geben.

Der Nachmittag stand den Kickern zur freien Verfügung. Ein Teil des Teams wusste die überraschende Freizeit sogleich mit einem Ausflug nach Antalya zu verplanen. Die Mehrheit blieb jedoch im Hotel und nutzte den Wellness-Bereich.

Mit einer gewissen Spannung sieht man dem Testspiel gegen die Albanische Nationalmannschaft am Donnerstag in Antalya entgegen. Die erst kürzlich von Otto Baric übernommene Equipe wird vielleicht mit dem Ex-Fortunen Edwin Murati, aber eher ohne Igli Tare antreten.

Unterdessen gab Geschäftsführer Paul Jäger den Termin für das letzte Testspiel der Vorbereitung bekannt. Fortuna wird demnach am Sonntag, 4. Februar 2007, um 14.30 Uhr auf Hessen Kassel treffen. Das Spiel gegen den Tabellen-Vierzehnten der Regionalliga Süd findet im Kasseler Aue-Stadion statt.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Saturday, 13. April 2024 um 10:58
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice