30.12.2009 | 1. Mannschaft

Rasches Aus beim Hallenturnier in Oldenburg

In zwei Spielen zwei Niederlagen

Fortuna Düsseldorfs letzter sportlicher Auftritt im alten Jahr fand ein schnelles Ende: Beim Hallenturnier im niedersächsischen Oldenburg war für das Team um Kapitän Andreas Lambertz nach zwei 1:2-Niederlagen gegen den VfL Wolfsburg und die Bremer Stadtauswahl das Turnier früh beendet.

Dabei starteten die Fortunen, die mit einem Kader von 13 Spielern nach Niedersachsen reisten, durchaus ansehnlich. Im ersten Spiel der Gruppe A gegen den VfL Wolfburg gingen die Flingeraner nach acht Minuten nach einer unübersichtlichen Situation im Wolfsburger Torraum, bei der Axel Lawaree zuletzt am Ball war, mit 1:0 in Führung. Nach zehn Spielminuten wurden die Seiten gewechselt und der bis dahin blasse Deutsche Meister vom VfL Wolfsburg spielte druckvoller auf und wurde durch den Ausgleich von U21-Europameister Askan Dejagah belohnt. Wenig später erzielte Alexander Esswein den 2:1 Führungstreffer, dem die Fortunen nichts mehr entgegen zu setzen hatten.

In der zweiten Begegnung gegen die U21-Auswahl aus Bremen musste nun ein Sieg her, um noch das Halbfinale erreichen zu können. Doch die äußerst konzentriert auftretende Mannschaft aus der Hansestadt hielt dagegen und konnte nach sechs Spielminuten den Führungstreffer durch Nikolay Straetter bejubeln. Zwar konnte Andreas ‘Lumpi’ Lambertz kurz nach dem Seitenwechsel die Führung ausgleichen, war aber ebenso wie seine Kollegen machtlos gegen den Siegtreffer der Bremer durch Bieler nur Sekunden vor der Schlusssirene.
Mit zwei Niederlagen aus zwei Spielen konnten die Rot-Weißen das Halbfinale nicht mehr erreichen und mussten vorzeitig die Heimreise antreten.
Jetzt gilt die Konzentration der Vorbereitung im Trainingslager in Chiclana de la Frontera und natürlich dem darauf folgenden Stadtwerke Düsseldorf Wintercup und dem Beginn der Rückrunde nur eine Woche später gegen den SC Paderborn.

 

Den Turniersieg machten Schalke 04 und die Bremer Landesauswahl unter sich aus. Die Knappen hatten zuvor ihr Halbfinale in einem bundesligainternen Duell gegen den VfL Wolfsburg mit 2:1 für sich entschieden. Die Hansestädter erreichten das Finale durch einen ungefährdeten 4:0 Sieg in der Vorschlussrunde gegen den gastgebenden VfB Oldenburg.
Im Endspiel konnten die Königsblauen, die mit ihrem kompletten Staraufgebot angereist waren, ihrer Favoritenstellung gerecht werden und siegten mit 2:1 über die Bremer Auswahlmannschaft.

 

Fortuna Düsseldorf in Oldenburg:

Nettekoven, Schulze Niehues; Weber, van den Bergh, Costa, Lambertz, Fink, Zent, Schmitz, Caillas, Gaus, Heidinger, Lawaree

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 15. April 2024 um 04:46
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice