17.01.2023 | Verein

Happy Birthday, Darko Dražić!

Fortunas ehemaliger Spieler feiert seinen 60. Geburtstag

Knapp sieben Jahre lang trug Darko Dražić das F95-Trikot. Zum Ende der Hinrunde der Saison 1991/92 war er vom damaligen amtierenden jugoslawischen Pokalsieger Hajduk Split (heute Kroatien) an den Rhein gewechselt. In 152 Spielen gelangen dem kopfballstarken Verteidiger 14 Tore. Am heutigen Dienstag feiert Darko Dražić seinen 60. Geburtstag.

  • Foto: IMAGO

Darko Dražić ist noch immer eine der Symbolfiguren aus der legendären „Mythos“-Mannschaft. Er gehörte dabei zu den Stützpfeilern einer kompromisslosen Abwehr. Unter Trainer Aleksandar Ristic schafften die Rot-Weißen von 1993 bis 1995 den Durchmarsch von der Oberliga Nordrhein bis in die Bundesliga.

Zuvor hatte er jedoch den bitteren Niedergang der Flingeraner – den Abstieg aus der Bundesliga im Frühjahr 1992 und den direkten Fall in die drittklassige Oberliga im Jahr darauf – hautnah miterlebt und nicht mehr verhindern können. Viele Trainer gaben sich damals die Klinke in die Hand, noch mehr Spieler kamen und gingen, doch es blieb einzig und allein der sportliche Misserfolg.

Doppelter Aufstieg nach dem zweifachen Abstieg
In der neuen Spielzeit sollte sich dies jedoch grundlegend ändern. Allein in der Rückrunde der Oberliga-Saison 1993/94, die für viele Fortunen als die „Über-die-Dörfer-Tour“ gilt, gewannen die 95er alle (!) 15 Spiele und kassierten in diesem Zeitraum – dank Dražić und seiner Nebenleute – nur fünf Gegentreffer.

Auch in der 2. Bundesliga sorgte die Fortuna im Jahr darauf für Furore, als sie gleich in den ersten vier Begegnungen ungeschlagen blieb. Am Ende der Spielzeit 1994/95 war als Tabellendritter die Rückkehr in die Bundesliga perfekt. Es war der vierte Aufstieg ins Fußball-Oberhaus in der Vereinsgeschichte.

Gleich in der ersten Saison 1994/95 stellte Dražić mit vier Saisontoren seine persönliche Bestmarke im Fortuna-Dress auf. Zwei Jahre lang hielten die Düsseldorfer die Klasse, doch 1997 stand der erneute Abstieg fest. Wieder nur 24 Monate später musste die Fortuna auch diese Liga nach unten verlassen. Es war ein Jahrzehnt voller sportlicher Höhen und Talfahrten.

Vom Rheinland über Kroatien bis in den Iran
Zwischenzeitlich hatte „Dr. Azic“ – wie der Publikumsliebling auch von den Fans gerufen wurde – Düsseldorf im Sommer 1998 verlassen und wechselte zu RW Oberhausen. Nach einer Saison bei den Kleeblättern beendete er seine Profi-Karriere im Alter von 37 Jahren. Ein Jahr lang spielte er noch als Amateur beim benachbarten SV Hilden-Nord.

Danach zog es ihn und seine Familie in die Heimat nach Kroatien zurück. Zwischenzeitlich kehrte er aber noch einmal zur Fortuna zurück und trainierte die Zwote. Es folgten weitere Trainerstationen in Bosnien-Herzegowina, Kroatien und im Iran.

Heute feiert Darko Dražić seinen 60. Geburtstag. Dazu gratuliert die Fortuna-Familie ganz herzlich, wünscht für die Zukunft alles Gute, beruflichen Erfolg und vor allem Gesundheit!

2023 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 7. February 2023 um 19:24
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice