20.08.2020 | Handball

3. Frauen mit Trainerteam in die neue Saison

Kris Jasinski & Tom Rother bilden Trainergespann

In den vergangenen 18 Monaten hat Kris Jasinski die 3. Frauen-Mannschaft von Fortuna Düsseldorf betreut. Aufgrund von beruflichen Veränderungen des Trainers suchten die Verantwortlichen der Rot-Weißen in den vergangenen Wochen intensiv nach einer Lösung. Nun wurde sie gefunden. In Tom Rother wurde ein weiterer Coach unter Vertrag genommen, so dass die 3. Frauen von Fortuna Düsseldorf mit dem Gespann Jasinski & Rother als Trainerteam in die Spielzeit 2020/2021 starten.

  • Kris Jasinski & Tom Rother

Der 36-jährige Tom Rother wurde in Cottbus geboren, wuchs in Menden im Sauerland auf. „Handball habe ich selbst 24 Jahre lang von der Kreis- bis zur Oberliga im Handballverband Westfalen gespielt“, berichtet Tom Rother, der aufgrund einer Knieverletzung die Schuhe an den Nagel hängen musste. Trainererfahrungen sammelte er in den vergangenen Jahren unter anderem bei der DJK Unitas Haan (2. Frauen), beim HSV Solingen-Gräfrath (4. Frauen) und beim LTV Wuppertal (1. Frauen). „In den vergangenen beiden Jahren habe ich eine Pause eingelegt. Aber der Handball lässt einen ja nie los, da es einfach der beste Sport ist“, sagt neue Coach.

Klaus Allnoch, stellvertretender Handballabteilungsleiter, ist froh, dass er in Tom Rother einen erfahren Coach verpflichten konnte. „Uns war es wichtig, dass die Chemie mit der Mannschaft und Kris Jasinski stimmt. Dies bestätigte sich schon in einer ersten gemeinsamen Probetrainingseinheit. Er bringt viel Erfahrung mit, von dem die Mannschaft profitieren soll. Wir heißen Tom herzlich Willkommen in der Fortuna-Familie“, erklärt Allnoch.

„Auch ich bin froh, dass wir eine Lösung gefunden haben und ich so weiterhin Teil der 3. Frauen-Mannschaft sein kann“, sagt Kris Jasinski, der sich auf die Zusammenarbeit mit Tom Rother freut.

„Die Teamchemie hat mir gleich nach der ersten Einheit wunderbar gefallen, die Mannschaft hat super mitgezogen. Zudem ist Kris ein motivierter Trainer, den ich gerne unterstützen möchte. Ich denke als Trainergespann kann man sehr viel erreichen und sich gegenseitig pushen, sowohl die Trainer untereinander als auch die Spielerinnen. Ich bin froh, dass ich die Chance bei Fortuna bekomme und so wieder aktiv in den Handball einzugreifen kann“, berichtet Tom Rother. „Für mich ist der Mannschaftserfolg und der Spaß am Handballsport das Wichtigste.“

2023 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 7. February 2023 um 18:41
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice