08.11.2021 | Handball

A1 Mädchen unterliegen nach großer kämpferischer Leistung mit 27:21 beim Bergischen HC

Ausfall von mehreren Führungsspielerinnen durch Rote Karten in erster Halbzeit musste kompensiert werden

Auch wenn das Endergebnis es vielleicht anders vermuten lässt, so konnten die Zuschauer am Sonntagnachmittag in der Sporthalle Wittkulle in Solingen ein Spiel auf Augenhöhe zwischen den beiden Regionalliga Jugend Mannschaften des Bergischen HC und der Fortuna aus Düsseldorf sehen.

Das erste Tor der Begegnung erzielte Hannah Bohlmann in der 2. Spielminute. Im Anschluss konnte keine der beiden Mannschaften einen Vorteil erzielen, so dass es nach 20 Spielminuten ausgeglichen 6:6 stand. Nachdem eine Minute später Sidney Goessl mit einer direkten Roten Karte von der Platte verwiesen wurde, brauchte die Münch Truppe ein paar Minuten um den Ausfall zu verarbeiten. Selbst als kurz vor der Halbzeit mit Katharina Demmig die nächste Leistungsträgerin nach der dritten 2 Minuten Hinausstellung ebenfalls die Rote Karte sah, konterten die Rot-Weißen nochmals, so dass man sich zur Pause mit 11:9 in die Kabine begab.

Nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeberinnen aus der Klingenstadt zwar kurz mit 4 Toren in Führung gehen, die Düsseldorferinnen konnten mit drei Treffern in Folge den Abstand aber wieder auf eins verkürzen. Bis zur 41. Spielminute gelang es den Spielerinnen von Nicole Münch und Tanja Koberg beim Spielstand von 16:14 den Gegner auf Schlagweite zu halten, dann aber zeigte sich das die beiden Ausfälle doch schwer zu kompensieren waren. Nichtdestotrotz kämpften die Mädels der Fortuna aufopfernd um jeden Ball und durch eine überragende Nina Beutner im Tor und eine glänzend aufgelegte Antonia Illigen, die insgesamt 6 Tore erzielte, konnte eine schmerzvoll hohe Niederlage vermieden werden, so dass man sich am Ende mit 27:21 den Solingerinnen geschlagen geben musste. Coach Niki Münch war aber nach Spielende voll des Lobes für ihre Mädchen „Wir haben uns zu keiner Zeit im Spiel aufgegeben, der Respekt vor dem Bergischen HC war zwar groß, aber wir haben sehr gut ins der Abwehr gestanden, haben einen enormen Teamspirit gezeigt, gekämpft bis zum Schluss und brauchen uns vor dem BHC wirklich nicht zu verstecken. Leider haben wir einige Chancen liegen gelassen und der Ausfall von zwei Führungsspielerinnen vor der Halbzeit war schwer zu kompensieren, im Rückspiel werden wir in eigener Halle alles daran setzen, uns für diese Niederlage zu revanchieren“

Foto © Jörg von der Wippel

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Friday, 20. May 2022 um 13:08
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice