27.11.2021 | Handball

A1 Mädchen erkämpfen sich Sieg gegen St. Tönis

In der Regionalliga Nordrhein hat die A1 Jugend von Fortuna Düsseldorf die Turnerschaft St. Tönis mit 26:24 in fremder Halle überraschend geschlagen.

Die Turnerschaft St. Tönis, die bis vor kurzem noch in der Jugendbundesliga angetreten ist, ging als großer Favorit in die Partie, die am heutigen Nachmittag um 17:30 Uhr in der Halle Corneliusfeld angepfiffen wurde.

  • So sehen Siegerinnen aus

Es entwickelte sich ein dramatisches und bis zum Ende hochpackendes Handballspiel, bei dem sich bis zur Halbzeit keine Mannschaft mit mehr als jeweils zwei Toren absetzen konnte. Vor allem durch Treffer von Hannah Bohlmann, die von Katharina Demmig immer wieder erstklassig am Kreis angespielt wurde und so 5 ihrer insgesamt 6 Tore in Halbzeit 1 erzielen konnte, blieben die Rot-Weißen am Gegner dran. Erst nach Wiederanpfiff konnten die Spielerinnen aus Tönisvorst in der 32. Spielminute durch einen 7-Meter zum ersten und einzigen Mal mit 3 Toren beim Spielstand von 17:14 in Führung gehen. Die Düsseldorferinnen steckten allerdings nicht auf und in etwas mehr als drei Minuten gelang durch einen verwandelten 7 Meter von Layla Ljubovic der vielumjubelte Ausgleich zum 18:18.Nun wandelte sich das Spiel und die Fortuna Mädels drehten richtig auf. Innerhalb von knapp 10 Minuten drehten sie das Spiel und so konnte Antonia Beyermann, die mit ebenfalls 6 Treffern ein überragendes Spiel ablieferte, in der 41. Spielminute aus einem 3 Tore-Rückstand eine 3 Tore-Führung zum 18:21 erzielen. Paula von der Wippel erhöhte 4 Minuten später den Abstand sogar auf 4 Treffer zum 19:23 für die Fortunen. Die in Blau-Schwarz gekleideten Gegnerinnen gaben sich aber keineswegs geschlagen und erkämpften sich bis zur 53. Spielminute durch das 24:24 ein Unentschieden. In den folgenden 6 Minuten gelang es keiner der beiden Mannschaften einen Treffer zu erzielen, bis Anne Bossmann bei Spielzeit 58:41 durch einen verwandelten 7-Meter die 24:25 Führung für die Landeshauptstädterinnen sicherte. 13 Sekunden vor dem Abpfiff setzte Antonia Beyermann durch ihren letzten Torerfolg den Schlusspunkt in einer von beiden Mannschaften heiß umkämpften Partie. Coach Niki Münch war dann nach dem Spiel auch absolut zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft: "Wir haben heute wirklich alles gegeben, die Mädchen haben hart gekämpft, sich immer wieder reingeschmissen, die Chancen wurden konsequent verwertet und in der Abwehr haben wir absolut gegen gehalten. Jetzt haben die Mädels erstmal ein erholsames Wochenende verdient, bevor es nächsten Samstag um 18 Uhr in der Halle an der Graf-Recke-Straße gegen den TSV Bonn rechtsrheinisch geht"

Fotos © Jörg von der Wippel

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Wednesday, 10. August 2022 um 02:30
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice