18.03.2023 14:00 Uhr27. Spieltag, Regionalliga West

Derbe Pleite mit minimalem Kader

Durch die zweite Absage eines Auswärtsspiels hintereinander ging die Zwote erneut nach einer zweiwöchigen Pause in das nächste Heimspiel. Wer gehofft hatte, dass sich die Personalsituation für Chefcoach Nico Michaty damit verbessert, wurde beim Blick auf die Mannschaftsaufstellung schnell eines Besseren belehrt. Gerade einmal elf fitte Spieler standen ihm zur Verfügung, sodass das Aufeinandertreffen mit dem 1. FC Kaan-Marienborn aus Siegen, der im oberen Drittel der Tabelle rangiert, zur Mammutaufgabe wurde.

  • Fortuna Düsseldorf U23 : 1. FC Kaan-Marienborn
    1 : 5
    (0:2)


    1:3 Ampomah (67.)
    0:1 Wirtz (28.)
    0:2 Scepanik (30.)
    0:3 Pazurek (54./FE)

    1:4 Scepanik (76.)
    1:5 Waldrich (83.)
    Fortuna U23 vs. 1. FC Kaan-Marienborn

    1:5

    (0:2)



    1:3 Ampomah (67.)
    0:1 Wirtz (28.)
    0:2 Scepanik (30.)
    0:3 Pazurek (54./FE)

    1:4 Scepanik (76.)
    1:5 Waldrich (83.)

Die Gäste schienen sich des Spielermangels seitens der Fortunen ohne Zweifel bewusst gewesen zu sein und starteten druckvoll ins Spiel. In der Hälfte der Zwoten festgesetzt gab Pjetrovic (4.) früh einen ersten Abschluss ab, doch sein Kopfball nach einer Ecke ging über das von Leon Klußmann gehütete Tor, der sein Team an diesem Tag noch vor Schlimmerem bewahren sollte. Die nächste Chance für die Käner hatte Hammel (6.), jedoch konnte Klußmann lange warten und ihm den Ball vom Fuß nehmen. Auch ein Rechtsschuss aus kurzer Distanz von Wirtz (9.) landete beim Schlussmann der Zwoten, der diesen hart geschossenen Ball sogar festhalten konnte. Von offensiver Entlastung konnte für die Fortunen bis dato nicht im Ansatz die Rede sein. Kaum ein Ball konnte mehr als zwei Stationen in den eigenen Reihen gehalten werden. FCKM-Angreifer Wirtz stand auch bei den folgenden Angriffen im Mittelpunkt, jedoch verfehlte er das Zwote-Tor sowohl per Kopf (13.) als auch mit dem Fuß (18.). Trotz des erheblichen Chancenplus‘ zugunsten der Gäste schien das Halten der Null den Fortunen langsam ein wenig Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zurückzugeben. Vor allem kämpferisch kam die Zwote ganz langsam in der Partie an, bevor es dann doch sehr schnell sehr bitter wurde. Nach einer Hereingabe von Scepanik stand Wirtz (28.) am langen Pfosten ganz blank, sodass er den Ball zum 0:1 nur über die Linie drücken musste. Nicht ganz zwei Minuten später wurde Scepanik (30.) durch einen einfachen langen Ball freigespielt und erhöhte völlig allein vor Klußmann sicher auf 0:2. Dennoch blieb die Zwote fortan zumindest kämpferisch im Spiel. Einige Minuten später gab es sogar aus dem völligen Nichts die Riesenchance zum Anschluss. Luis Monteiro eroberte einen schwachen Ball im Aufbau der Gäste und schickte Nana Ampomah (35.) mit diesem dann in Richtung Tor der Gäste. Dessen Lupfer brachte den Zwote-Supportern den Torschrei schon auf die Lippen, allerdings wurde er in letzter Sekunde von der Linie gekratzt. Weitere Chancen gab es in dieser Hälfte zwar nicht, jedoch konnte der Schaden defensiv begrenzt werden.

Die zweite Halbzeit begann mit der relativ frühen Entscheidung zu Gunsten der Gäste, denn Nick Otto verursachte mit einem Halten bei einem hohen Ball einen mehr als vermeidbaren Strafstoß, den Pazurek (54.) sicher zum 0:3 verwandelte. Fortan plätscherte das Spiel eine Weile ereignisarm vor sich hin, den einzigen Abschluss dieser Phase von Scheld (57.) parierte Klußmann sicher. Nach der Einwechslung des A-Jugendlichen Enes Yilmaz keimte dann aber doch noch einmal eine ganz zarte Hoffnung auf Seiten der Zwoten auf. Mit einem seiner ersten Ballkontakte suchte er Ampomah (65.) mit einem langen Ball. Der legte an Jendrusch vorbei und konnte auf 1:3 verkürzen. Im Zuge des leichten Aufwinds in dieser Phase hatte Marcel Mansfeld (68., 71.) zwei Abschlussmöglichkeiten, brachte seine Mannschaft aber nicht endgültig zurück ins Spiel. So zogen die Gäste in der Schlussphase doch noch einmal offensiv an und sorgten in Person von Scepanik (76.) durch einen leicht abgefälschten Schuss mit dem 1:4 für die Vorentscheidung. Das 1:5 durch Waldrich (83.) war letztlich nur noch eine Randnotiz. Anders als die Verletzung von Innenverteidiger Otto, der sich damit als nächste Stammkraft in das nicht enden wollende Lazarett einreiht. Schlussendlich gibt es keinen anderen Weg als anzuerkennen, dass diese Niederlage auch in der Höhe absolut verdient war. Es bleibt momentan wenig anderes als das Prinzip „Hoffnung auf Rückkehr der Langzeitverletzten“, wenn es in den nächsten Wochen um die entscheidenden Punkte im Kampf und den Klassenerhalt geht. (PL)

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
27. Spieltag Regionalliga West
Sat, 18.03.23 Anstoss: 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - 1. FC Kaan-Marienborn1. FC Kaan-Marienborn 1 : 5
10. Spieltag Regionalliga West
Sat, 01.10.22 Anstoss: 14:00 Uhr 1. FC Kaan-Marienborn1. FC Kaan-Marienborn - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 1 : 3
31. Spieltag Regionalliga West 2018/19
Sat, 27.04.19 Anstoss: 14:00 Uhr 1.FC Kaan-MarienbornKaan-Marienborn - Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 2 : 1
14. Spieltag Regionalliga West 2018/19
Sat, 20.10.18 Anstoss: 14:00 Uhr Fortuna Düsseldorf U23Fortuna U23 - 1.FC Kaan-MarienbornKaan-Marienborn 1 : 1

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf U23

KlußmannMarcinekSeven (65. Yilmaz)BodzekKalonji (77. Soghomonian)Otto (88. Weingarten)Monteiro (69. Wagemann)GöckanMansfeldNdouopAmpomah

Gelbe Karten

Otto, Bodzek

Trainer

Nico Michaty

1. FC Kaan-Marienborn

JendruschSchauertePjetrovicTuncerKrummPazurek (87. El Mansoury)Scheld (84. Zimpel)ScepanikTsuda (65. Brandenburger)WirtzHammel (74. Waldrich)

Gelbe Karten

Tsuda

Trainer

Thorsten Nehrbauer


Stadion:

Paul-Janes-Stadion


Zuschauer

200


Schiedsrichter

Marc Jäger



bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 5. March 2024 um 11:26
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice