02.01.2016 | U19

Ein aufregendes Jahr für die NLZ-Nationalspieler

Rot-Weißer Jahresrückblick – Teil 9

Im abgelaufenen Jahr 2015 stellte Fortuna Düsseldorf einmal mehr einige Akteure für die Jugend-Nationalmannschaften diverser Länder ab. Die weiteste Reise nahm Joshua Laws auf sich, der für Australien bei der U17-Weltmeisterschaft in Chile am Ball war. Mit Mika Hanraths und Emmanuel Iyoha hat F95 im Moment zudem zwei deutsche Jugend-Nationalspieler in den eigenen Reihen. Die NLZ-Auswahlspieler haben im letzten Jahr viel erlebt und wertvolle Erfahrungen gesammelt – und 2016 wirft bereits erste Schatten voraus.

In allen vier Partien über die gesamten 80 Minuten im Einsatz: Joshua Laws war bei der U17-Weltmeisterschaft in Chile eine wichtige Stütze für die australische Auswahl. Fortunas Mittelfeldspieler kam in drei Partien in der Innenverteidigung zum Einsatz – und dort zunächst erfolgreich: Nach einer 1:4-Auftaktniederlage gegen Deutschland wurde Laws vom Mittelfeld in die Abwehr versetzt. Dort hielt er im zweiten Spiel den eigenen Kasten sauber, gegen Mexiko gab es ein torloses Remis. Im letzten Gruppenspiel gewannen die „Joeys“ dann mit 2:1 gegen Argentinien und sicherten sich so den Einzug ins Achtelfinale. Dort war dann allerdings Endstation für die Australier und den Fortunen: Gegen den späteren Weltmeister Nigeria gab es eine klare 0:6-Niederlage. Dennoch ging es für Laws mit tollen Erlebnissen und wertvollen Erfahrungen im Gepäck zurück nach Düsseldorf.

Fortunas U17-Kapitän Mika Hanraths hat sich mittlerweile einen festen Platz im Kader seiner DFB-Auswahlteams erspielt. Zu Beginn des Jahres kam der Innenverteidiger in drei Partien für die deutsche U16 zum Einsatz. Im Sommer stand dann der Wechsel in die U17 an: Bei einem Vier-Nationen-Turnier, dass Deutschland auf Platz zwei abschloss, kam Hanraths in zwei von drei Partien zum Einsatz. Im Herbst ging es zudem nach England, wo der Fortune, der seit 2008 das F95-Trikot trägt, mit der U17-Nationalmannschaft eine knappe 1:2-Niederlage hinnehmen musste.

Mit Emmanuel Iyoha hat ein weiterer NLZ-Spieler in diesem Jahr sein Debüt für eine DFB-Junioren-Nationalmannschaft gegeben. Bei einem Vier-Nationen-Turnier, in dem das DFB-Team alle seine Spiele gewann, kam der Angreifer in allen drei Spielen zum Einsatz und verhalf seiner Mannschaft zu den Siegen gegen Schweden (3:0), Serbien (1:0) und Frankreich (3:2).

Auch Fortunas U19-Kapitän Lewis Biade ist Auswahlspieler für sein Heimatland: Der 18-Jährige lief bereits dreimal für den Kongo auf. Nach seinem Debüt in der U21 2014 ging es in diesem Jahr mit der U20-Auswahl zunächst gegen Frankreichs U19, wo er bei der 0:2-Niederlage nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden musste – beide Tore fielen, nachdem Biade den Platz verlassen hatte. Im Oktober trafen die Kongolesen dann auf Englands U17 und verloren dort mit dem Rot-Weißen in der Startformation.

Viermal lief Mohamed Jaouadi 2015 für sein Heimatland Tunesien auf. Mit der U19 ging es im Oktober zweimal gegen Ägypten – im zweiten Spiel erzielte er beim 2:2-Remis sein erstes Länderspieltor. Kurz vor dem Jahreswechsel lief er dann mit der U20-Nationalelf gegen Algerien auf, wo er – ebenfalls im zweiten Spiel, beim 2:1-Erfolg seine erste Torvorlage für Tunesien gab.

Auch zwei Torhüter waren für ihre U-Nationalmannschaften nominiert: U15-Keeper Benedikt Schmitz reiste im September nach Bitburg, wo er drei Tage lang an einem Torwartlehrgang des DFB teilnahm und erste Erfahrungen im Kreise der deutschen U-Nationalmannschaft sammelte. U19-Schlussmann Sumethee Khokpho nahm mit der U19 Thailands in Bangkok an einer Qualifikationsrunde zur Asienmeisterschaft teil, aufgrund einer Fingerverletzung kam er jedoch nicht zum Einsatz.

Das neue Jahr 2016 hat gerade erst begonnen und schon reisen die ersten NLZ-Spieler wieder durch halb Europa zu ihren Auswahlteams: Am 2. Januar geht es für U15-Spieler Luis Bukvasevic zum Trainingslager der kroatischen U15-Nationalelf in sein Heimatland. Mika Hanraths hingegen reist am 4. Januar mit der deutschen U17 ins Trainingslager, die es in diesem Winter ins spanische La Manga verschlägt. Fortunas NLZ-Nationalspieler machen somit dort weiter, wo sie 2015 aufgehört haben…

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 23 80 10
Telefax: +49 (211) 23 27 71

Direkter Kontakt zu Fortuna

Bereich auswählen und direkt zum Kontaktformular springen

2015 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice