24.03.2019 | Verein

Großes Familienfest auf der Galopprennbahn Grafenberg

Gutes Wetter und hochklassiger Rennsport beim siebten Fortuna Düsseldorf Renntag

Sonnenschein, gute Stimmung und hochklassiger Rennsport: Die siebte Auflage des Fortuna Düsseldorf Renntags hielt, was sie versprach. Vor allem den kleinsten Besuchern der Rennbahn wurde durch ein buntes Rahmenprogramm viel geboten. Im Preis der Fortuna bewies Aufsichtsratsmitglied Sebastian Fuchs den richtigen Riecher – er hatte vor dem Rennen die Patenschaft für das siegreiche Pferd Film aus Großbritannien übernommen.

Über 100 Pferde gingen in zehn Rennen auf der Galopprennbahn Grafenberg an den Start und lieferten hochklassige Rennsport-Unterhaltung. Das Highlight dabei: Im vorletzten Rennen ging es um den Preis der Fortuna. Hier hatten mehrere Fortunen, darunter die Profis Adam Bodzek, Michael Rensing, Robin Bormuth und Matthias Zimmermann, Patronate für die teilnehmenden Tiere übernommen. Am Ende strahlte aber Aufsichtsratsmitglied Sebastian Fuchs – er hatte aufs richtige Pferd gesetzt und feierte bei der Siegerehrung gemeinsam mit Jockey Maike Riehl.

Auch sonst war es ein herrlicher Renntag auf dem Grafenberg, bei dem rot-weißes Unterhaltungsprogramm allerorten geboten war. So reichte die Schlange bei der Autogrammstunde vom Eingang des Autogrammzelts beinahe bis auf den Parkplatz und im großen Torwandschießen traten die F95-Profis gegen Kinder an, die sich gegen ihre Idole mächtig ins Zeug legten. Nach knapp sechs Stunden endete das Programm auf der Galopprennbahn – ein gelungener Saisonauftakt für den Düsseldorfer Reiter- und Rennverein und eine willkommene Abwechslung für alle Fortunen in der Länderspielpause.

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice