17.09.2020 | 1. Mannschaft

Ein Kracher zum Auftakt

VORBERICHT: Fortuna eröffnet die Saison am Freitagabend in Hamburg

Sieben Deutsche Meisterschaften, fünf DFB-Pokalsiege, zig Jahre in der Bundesliga – zählt man die Erfolge von Fortuna Düsseldorf und dem Hamburger Sportverein zusammen, wird deutlich, was für zwei große Clubs am Freitagabend, 18:30 Uhr, aufeinandertreffen. Diese Partie am 1. Spieltag weckt Vorfreude auf die neue Saison. Auf die Fortuna wartet direkt einer der härtesten Brocken, den die 2. Bundesliga zu bieten hat.

Gewohnt turbulent
Wenn sich der Hamburger SV in den letzten Jahren einen Vorwurf nicht gefallen lassen muss, dann den, dass es im und um den Verein irgendwann einmal langweilig geworden wäre. Auch in diesem Sommer erlebte der Club aus der Hansestadt eine turbulente Vorbereitung. Mit Daniel Thioune, der vom VfL Osnabrück an die Elbe gewechselt ist, hat der HSV einen neuen Trainer an der Seitenlinie, der in der jüngeren Vergangenheit durchaus erfolgreiche Arbeit vorweisen konnte. Auch neben dem Platz gab es Veränderungen, unter anderem ist Fortunas ehemaliger Haupt- und Trikotsponsor orthomol neuer Hauptsponsor des HSV. Weil diese Partnerschaft erst Ende vergangener Woche präsentiert wurde, haben die Hamburger ihr neues Heimtrikot erst am Montag vorgestellt – wenige Stunden vor dem DFB-Pokal-Spiel in Dresden.

Namhafte Neue
Daniel Thioune, orthomol und ein neuer Trikotsatz sind natürlich nicht alles: Der HSV hat sich auch in diesem Sommer prominent verstärkt. Mit Simon Terodde konnten die Rothosen einen der besten – wen nicht den besten – Zweitliga-Torjäger der letzten Jahre verpflichten. Dem Zweitliga-Torschützenkönig von 2016, 2017 und 2019 fehlen nur noch vier Tore, um den Ex-Fortunen Sven Demandt zu überholen und der Spieler mit den meisten Toren in der Geschichte der 2. Bundesliga zu werden. Außerdem neu in Hamburg: Mittelfeld-Abräumer Klaus Gjasula (zuletzt SC Paderborn), Innenverteidiger Toni Leistner (Queens Park Rangers) und Amadou Onana, der zuletzt für die U19 der TSG Hoffenheim gespielt hat, und im DFB-Pokalspiel in Dresden direkt traf.

Wir werden am Freitagabend ein anderes Bild abgeben als in Dresden. Wir müssen mehr Konsequenz walten lassen.

Daniel Thioune

Verpatzter Pflichtspielauftakt
Stichwort Dresden: Das erste Pflichtspiel unter Thioune hatte man sich beim HSV ganz anders vorgestellt. Beim Drittligisten unterlagen die Hamburger mit 1:4. „Wir haben die Herausforderung nicht so angenommen, wie ich es mir gewünscht hätte. Wir müssen uns nun erst einmal schütteln“, sagte der HSV-Coach anschließend.

Mit Rückenwind in den hohen Norden
„Die Mannschaft ist selbstbewusst. Ich bin selbstbewusst. Wir fahren nach Hamburg, um zu punkten – das ist unser großes Ziel“, sagte Fortuna-Trainer Uwe Rösler auf der Pressekonferenz am Mittwoch. Sein Team freut sich schon auf die Aufgabe im Volksparkstadion. „Es sind zwei klangvolle Namen. Wir freuen uns und sind bereit für den Saisonstart. Wir wollen gut in die Liga starten und haben direkt einen echten Gradmesser“, sagte Kapitän Adam Bodzek im Gespräch mit F95TV. Wichtig für das Selbstvertrauen vor dem ersten Ligaspiel war sicherlich auch der verdiente 1:0-Sieg im DFB-Pokalspiel beim FC Ingolstadt am vergangenen Wochenende.

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und fahren mit guter Energie nach Hamburg.

Uwe Rösler


Statistik

  • Bisherige Aufeinandertreffen: 50 (14 Fortuna-Siege, 12 Unentschieden, 24 HSV-Siege)
  • Letztes Duell: Bundesliga 2012/13, 30. Spieltag, 2:1-Heimsieg des HSV
  • Seiten gewechselt: Raphael Wolf, Rouwen Hennings / Simon Terodde

Personal-Update:

  • Florian Kastenmeier wird gegen den Hamburger SV im Tor stehen. Das gab Cheftrainer Uwe Rösler auf der Pressekonferenz am Mittwoch bekannt.
  • Auch Kevin Danso, der in Augsburg noch nicht zum Kader gehörte, wird in Hamburg in der Startelf stehen.
  • Edgar Prib und Thomas Pledl, die zu Wochenbeginn leichte Blessuren plagten, sind wieder bei 100 Prozent. Bei Nana Ampomah reicht die körperliche Verfassung wohl noch nicht für die vollen 90 Minuten.


Fan-Hinweise
Die Partie im Volksparkstadion wird vor 1.000 Zuschauern stattfinden – darunter keine Gästefans. Der HSV hat die Besucher, die das Spiel im Stadion sehen können, per Losverfahren ermittelt. Fortuna-Fans können die Partie live auf Sky Sport 2 schauen. Wer kein Sky-Abo hat, verpasst mit dem Liveticker in der F95-App oder auf Fortunas Social-Media-Kanälen Facebook, Twitter, Instagram und Snapchat nichts.

F95TV
Wer sich mit Videos auf den 1. Spieltag der 2. Bundesliga einstimmen möchte, wird auf F95TV fündig. Unter anderem gibt es dort die Pressekonferenz mit Uwe Rösler vor dem HSV-Spiel hier im Video. Ein besonderes Highlight wurde zudem im März veröffentlicht: Ein zehnminütiges "Et wor emol - Spezial", das das unvergessliche DFB-Pokal-Spiel zwischen der Fortuna und dem HSV aus der Saison 2009/10 noch einmal nacherzählt.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 23. July 2024 um 14:19
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice