13.03.2023 | Jugend

Starke Platzierungen, gute Entwicklung

Saisonfazit und Ausblick zu U19 und U17

Mit dem letzten Spieltag in den jeweiligen Junioren-Bundesligen ging für die U19 und die U17 der Fortuna am vergangenen Samstag die Liga-Saison bereits zu Ende, in der beide Mannschaften den Klassenerhalt souverän erreichten. Was die Trainer dazu sagen und wie es für die beiden Teams weitergeht...

  • Foto: Christof Wolff

„Überragende Platzierung für die Fortuna“
Mit vier Siegen aus vier Spielen sind die U19-Junioren der Fortuna das beste Team in der A-Junioren-Bundesliga West nach der Winterpause. Dank des Schlussspurts sicherten sich die Fortunen in der Endabrechnung Rang vier – ein starkes Ergebnis für die Rot-Weißen, wie auch Cheftrainer Jens Langeneke sagt: „Das ist eine überragende Platzierung für die Fortuna, zumal die Top Drei der Tabelle fast schon in einer eigenen Liga gespielt haben. Wir ziehen ein durchgehend positives Saisonfazit.“

Außerdem könnte der vierte Platz für die U19 noch im Hinblick auf den DFB-Pokal der Junioren entscheidend sein: Denn die drei Top-Teams der Liga (Borussia Dortmund, 1. FC Köln, Schalke 04) sind bereits aufgrund ihrer Endplatzierung für den Pokal qualifiziert. Sollte eines dieser Teams aber noch anderweitig das Ticket für den DFB-Pokal der Junioren lösen (z.B. als Meister, DFB-Pokalsieger, Landespokalsieger), würde die Fortuna als nächstbestes Team nachrücken. Eine weitere Chance zur Qualifikation für den DFB-Pokal der Junioren bietet der U19 auch noch der Niederrheinpokal, in dem die Mannschaft von Jens Langeneke am Mittwoch, 15. März, 19:30 Uhr, im Achtelfinale auf den ASV Einigkeit Süchteln trifft. Mit einem Pokalsieg hätten die Rot-Weißen das DFB-Pokal-Ticket sicher.

„Die Jungs haben sich gut entwickelt“
Mit dem 2:0 gegen Rot-Weiss Essen konnten die U17-Junioren den achten Tabellenplatz zum Saisonabschluss in der B-Junioren-Bundesliga West behaupten. Ein gutes Ergebnis für die Flingeraner, gerade im Hinblick auf einige personelle Veränderungen im Kader zu Saisonbeginn. Dabei überzeugten die Rot-Weißen mit elf Punkten aus fünf Spielen vor allem zum Start in die neue Spielzeit. „Das erste Drittel war überragend. Wir haben insgesamt eine ruhige Saison gespielt, in der sich die Jungs gut entwickelt haben“, zieht Trainer Sinisa Suker ein zufriedenes Fazit.

U19 und U17 nehmen an Sonderspielrunde teil
Zur Überbrückung bis zur Sommerpause hat der DFB für die Jahrgänge der U19 und U17 derweil eine Sonderspielrunde organisiert. Dabei treten die teilnehmenden Mannschaften zunächst in Vierer- bzw. Fünfer-Gruppen gegeneinander an. Die besten zwei Teams qualifizieren sich anschließend für eine Endrunde. Die Gruppengegner der U19 sind dabei Rot-Weiss Essen, Rot-Weiß Oberhausen und Viktoria Köln, während die U17 auf Bayer Leverkusen, die Sportfreunde Siegen, den SV Deutz sowie den 1. FC Köln trifft. Bei den A-Junioren startet die Sonderspielrunde ab dem 26. März, während es bei der U17 erst eine Woche später losgeht.

Ein weiteres Highlight steht für die A-Junioren der Flingeraner noch am Osterwochenende, 8. bis 10. April, an: Dann nehmen die Fortunen an der 59. Auflage der U19 Champions Trophy teil, bei der sich auf der Anlage des BV 04 Düsseldorf zahlreiche namhafte U19-Teams miteinander messen.

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 22. April 2024 um 19:10
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice