12.03.2018 | 1. Mannschaft

„Wir haben die 50 vollgemacht“

Adam Bodzek feiert Derbysieg an alter Wirkungsstätte

Einmal mehr stellte Adam Bodzek die Wichtigkeit für sein Team unter Beweis. Während seine Qualitäten als Führungsspieler in der Kabine ohnehin vollkommen unbestritten sind, konnte er am Sonntag im Derby gegen seinen Ex-Club MSV Duisburg erneut eindrucksvoll zeigen, wie wichtig er mit seiner Ruhe und seiner Präsenz – gerade in einer hitzigen Phase einer Partie – auch auf dem Feld ist. So feierte der Vize-Kapitän mit seiner Mannschaft einen verdienten Sieg an seiner alten Wirkungsstätte.

„Das war ein echtes Derby - auf den Rängen und auf dem Platz“, sagte Bodzek nach dem Spiel mit einem breiten Grinsen im Gesicht, um dann direkt auf die Geschehnisse auf dem Rasen einzugehen: „Wir haben eine sehr gute erste Halbzeit gespielt, in der wir uns die eine oder andere Chance erarbeitet haben. Es waren auch noch einige Halbchancen dabei, da hätte nur der letzte Pass noch kommen müssen. Aber dann sind wir ja verdient in Führung gegangen.“

Durch einen sensationellen Abschluss von Rouwen Hennings von der Strafraumgrenze. „Die ganze Situation entsteht erst dadurch, dass Genki und ‚Taka‘ nach einem langen Ball hervorragend nachsetzen“, bekommt das japanische Duo ein Extra-Lob vom Routinier. Und zum Schuss ins Glück? „Dass Rouwen mit links schießen kann, wissen wir alle, weil wir es tagtäglich im Training sehen. Es kommt nicht selten vor, dass es im Tor klingelt, wenn er aus der Entfernung zum Abschluss kommt.“

Und so konnten die Fortunen mit einer Führung im Rücken eine Viertelstunde lang durchschnaufen. „Nach der Pause war es ein klassisches Derby, in dem alles hätte passieren können“, betonte „Bodze“, der vor der Abwehr nicht selten als Fels in der Brandung fungierte. „Wir mussten in der Schlussphase noch die eine oder andere Situation überstehen. Alles in allem war es aber ein verdienter Sieg.“

Der war aus Sicht der Düsseldorfer Anhängerschaft mal wieder mit den einen oder anderen zittrigen Momenten verbunden. Selbst der vermeintlich entscheidende Treffer von Takashi Usami sorgte nicht für Ruhe. „Nach dem 2:0 haben wir gedacht, dass das die Entscheidung ist“, muss auch Bodzek zugeben. „Aber der MSV hat nicht aufgesteckt und es weiter mit langen Bällen probiert. Da kann es immer passieren, dass mal einer durchrutscht. So war es in den Schlussminuten noch einmal spannend.“

Die Fortunen brachten es über die Zeit und der Plan, den sie sich vor dem Spiel zurechtgelegt hatten, ging voll auf: „Wir haben uns vorgenommen, die nächste volle Zehner-Punktzahl zu erreichen. Heute haben wir die 50 vollgemacht.“ Aber der erfahrene Defensivspieler ist selbst im Siegesrausch schon wieder fokussiert: „Am Freitag geht’s schon wieder weiter! Viel Zeit haben wir nicht, wir müssen nun regenerieren und uns auf das schwierige Spiel gegen Bielefeld vorbereiten.“

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice