04.10.2018 | 1. Mannschaft

„In positive Energie umwandeln“

TRAINER-SICHT: Friedhelm Funkel vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04

Vor ausverkauftem Haus empfängt die Fortuna am Samstag (15:30 Uhr) den FC Schalke 04. „Das müssen wir in positive Energie umwandeln“, fordert Cheftrainer Friedhelm Funkel von seinem Team. „Diese Unterstützung brauchen wir gegen einen solchen Gegner.“ Schließlich kommt der amtierende Deutsche Vizemeister in die Merkur Spiel-Arena. Eine weitere große Herausforderung für die Funkel-Elf.

„Wenn uns vor einem Jahr jemand gesagt hätte, dass wir am 6. Spieltag der folgenden Saison den FC Schalke 04 empfangen, hätte das niemand für möglich gehalten“, erklärt Fortunas Cheftrainer. „Das zeigt, was die Mannschaft in den letzten Monaten geleistet hat. Deshalb freuen wir uns auf den Kräftevergleich. Wir sind natürlich – alleine schon mit Blick auf die finanziellen und personellen Möglichkeiten – krasser Außenseiter.“

In diesem Zusammenhang möchte Funkel auch nichts vom durchwachsenen Start der Königsblauen wissen: „Es kann doch immer passieren, dass es am Anfang nicht rundläuft – auch einer Spitzenmannschaft. Auf lange Sicht wird das Team in der Tabelle wieder nach vorne marschieren und am Ende unter den ersten Fünf stehen.“ Das traut er vor allem auch seinem Trainerkollegen Domenico Tedesco zu: „Ich habe ihn am letzten Spieltag der vorletzten Saison als Trainer von Erzgebirge Aue kennengelernt. Nach dem Spiel haben wir ein sehr nettes und hochinteressantes Gespräch geführt. Und nun bei Schalke macht er einen hervorragenden Job. Er passt sehr gut zum Verein.“

Nach der TSG Hoffenheim kommt mit dem FC Schalke der nächste Champions-League-Teilnehmer in die Düsseldorfer Arena. „Wenn die Schalker einen guten Tag erwischen, wird es für uns verdammt schwierig“, betont der 64-Jährige. „Aber wenn sie es zulassen, dass wir unseren zurechtgelegten Plan durchbringen, bekommen wir unsere Chancen.“ Das war bislang in jedem der ersten sechs Bundesliga-Spiele so.

Gute Nachrichten aus dem personellen Bereich: Marcel Sobottka und Benito Raman haben sich in dieser Woche im Mannschaftstraining zurückgemeldet und sehen zur Verfügung. „Alle anderen brauchen noch ihre Zeit“, berichtet der Coach, der sich von der Kulisse „einen besonderen Schub“ verspricht. Selbstverständlich fürs Heimteam…

2018 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V.
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice