30.10.2006 | Verein

"Wir müssen über unsere Leistungsgrenze gehen"

Bayer-Trainer Ulf Kirsten vor dem Spiel

Wenn der Vater mit dem Sohne... Auf Bayer 04 Leverkusen II, am Samstag Gast von Fortuna Düsseldorf, passt dieser Halbsatz. Neben Trainer Ulf Kirsten, der seit 2005 bei der Leverkusener Reserve in der Verantwortung steht und im letzten Jahr nach dem Regionalliga-Aufstieg den Klassenerhalt geschafft hat, hat nämlich mit Benjamin Kirsten auch sein Sohn den Sprung in den Kader von Bayer 04 geschafft. Doch der 19-Jährige wird wahrscheinlich nicht in die Torjäger-Fußstapfen seines Vaters treten, der in 51 Länderspielen für Deutschland 20 Treffer erzielte und dem in der Bundesliga in 350 Spielen für Bayer 04 Leverkusen sogar 182 Tore gelangen. Benjamin verhindert nämlich vielmehr Torerfolge und ist Torhüter, der aus der eigenen A-Jugend nun in den Regionalliga-Kader aufgerückt ist, um dort um seinen Posten im Tor zu kämpfen. Vor dem Spiel in der LTU arena (Anpfiff 14 Uhr) sprachen wir mit Ulf Kirsten.

Ihre Mannschaft war vier Spiele ungeschlagen, ehe es zuletzt gegen den VfL Osnabrück eine knappe 1:2-Niederlage gab. Trauern Sie diesem Heimspiel noch nach, weil Ihre Mannschaft den Sprung von einem Abstiegsplatz verpasst hat?
Kirsten: "Die Niederlage war unglücklich, weil das zweite Gegentor erst kurz vor Schluss fiel. Wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt, weil die Leistung meiner Mannschaft, über den gesamten Spielverlauf betrachtet, stimmte. Aber gegen solche Spitzenmannschaften muss schon alles passen, damit wir punkten können. Gegen einen solchen Gegner kann ich keine Punkte einplanen. Da gibt es andere Heimspiele, in denen wir zuvor einige Zähler haben liegen lassen."

Auswärts gelangen Ihrem Team bislang lediglich vier Punkte - und zwar in den letzten beiden Partien bei Ahlen und Kiel...
Kirsten: "Auswärts ist es für eine so junge Mannschaft, wie wir sie haben, noch einmal schwerer, weil dann auf den Jungs auch noch der zusätzliche Druck einer großen Kulisse lastet. Aber das gehört dazu. Wir sind auf einem guten Weg und die Spieler lernen mit jedem Spiel. Man merkt bei uns schon, dass wir uns im Vergleich zur letzten Saison schon deutlich gefestigt haben, auch wenn wir noch dort unten drin stehen."

Jetzt steht das Spiel bei Fortuna Düsseldorf an...
Kirsten: "Das ist wiederum ein Spiel bei einer absoluten Spitzenmannschaft. Mir ist vollkommen klar, dass meine Jungs in dieser Partie über ihre Leistungsgrenze hinausgehen müssen, wenn sie punkten wollen."

Wie schätzen Sie die Fortuna ein?
Kirsten: "Die Mannschaft meines Kollegen Uwe Weidemann hat einen bärenstarken Lauf. Sie tritt nach dem schwachen Start mittlerweile sehr dominant auf und lässt keinen Zweifel daran, dass sie sich ganz oben festsetzen möchte."

Worauf kommt es in einem solchen Spiel an?
Kirsten: "Wir haben in der letzten Saison schon beide Spiele gegen die Fortuna verloren und wollen endlich mal etwas Zählbares mitnehmen. Dazu müssen wir uns in das Spiel hineinkämpfen."

Was macht sie zuversichtlich, dass Ihre Mannschaft wie im Vorjahr den Klassenerhalt schafft?
Kirsten: "Wir waren im letzten Jahr mannschaftlich nicht so gefestigt. Das ist jetzt ganz anders. Leider haben in dieser Saison einige Verletzungssorgen, die uns sicherlich zurückwerfen. Aber wenn unser Kader wieder komplett ist, dann sind wir viel stärker als noch im Vorjahr und werden unser Ziel erreichen." (MSPW/tk)

 


Die Paarungen des 14. Spieltages am 4./5. November

Rot-Weiß Ahlen - FC St. Pauli
Borussia Mönchengladbach II - Hamburger SV II
Wuppertaler SV Borussia - SV Werder Bremen II
1. FC Magdeburg - Hertha BSC Berlin II
Dynamo Dresden - 1. FC Union Berlin
FC Rot-Weiß Erfurt - SV Wilhelmshaven
Fortuna Düsseldorf - Bayer 04 Leverkusen II
VfL Osnabrück - Kickers Emden (alle Sa., 14.00 Uhr)

Borussia Dortmund II - VfB Lübeck (So., 14.00 Uhr)

spielfrei: Holstein Kiel

 

So geht es weiter mit dem 15. Spieltag am 8. November

SV Werder Bremen II - Borussia Dortmund II
Hamburger SV II - Rot-Weiß Ahlen (beide Mi., 14.00 Uhr)
Hertha BSC Berlin II - Wuppertaler SV Bor. (Mi., 17.30 Uhr)
Holstein Kiel - Borussia Mönchengladbach II
FC St. Pauli - VfL Osnabrück
Bayer 04 Leverkusen II - FC Rot-Weiß Erfurt
SV Wilhelmshaven - Dynamo Dresden
1. FC Union Berlin - 1. FC Magdeburg (alle Mi., 19.30 Uhr)

 

Bereits am 13. September ausgetragen:
Kickers Emden - Fortuna Düsseldorf 1:0 (1:0)

spielfrei: VfB Lübeck

bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Thursday, 25. April 2024 um 03:20
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice