30.04.2023 13:30 Uhr30. Spieltag, 2. Bundesliga

Last Second! Fortuna bezwingt den KSC mit 3:2!

Was für eine Schlussphase in der Merkur Spiel-Arena! Am Sonntagnachmittag besiegte die Fortuna den Karlsruher SC mit 3:2! In einer ausgeglichenen Partie erzielten Mikkel Kaufmann und Philip Heise die Tore für die Gäste, Kristoffer Peterson, Matthias Zimmermann und Jordy de Wijs trafen für die Fortuna. De Wijs' Tor fiel dabei in letzter Sekunde!

  • Fortuna Düsseldorf : Karlsruher SC
    3 : 2
    (1:1)
    1:1 Peterson (33.)
    2:2 Zimmermann (72.)
    3:2 de Wijs (90.+3)
    0:1 Kaufmann (28.)
    1:2 Heise (65.)
    Fortuna vs. KSC

    3:2

    (1:1)

    1:1 Peterson (33.)
    2:2 Zimmermann (72.)
    3:2 de Wijs (90.+3)
    0:1 Kaufmann (28.)
    1:2 Heise (65.)

Aufstellung: Vier Veränderungen
Cheftrainer Daniel Thioune musste teilweise gezwungenermaßen Änderungen im Vergleich zur 0:2-Niederlage in Nürnberg vornehmen. Felix Klaus und Michal Karbownik waren aufgrund ihrer jeweils fünften Gelben Karte gesperrt, Tim Oberdorf und Shinta Appelkamp nahmen zunächst auf der Bank Platz. Dafür rückten Kristoffer Peterson, Daniel Ginczek, Nicola Gavory und Fernandes Neto in die Startformation. Für 17-jährigen Fernandes Neto war es das Startelf-Debüt bei den Profis und auch Gavory feierte sein Comeback in der ersten Elf nach über sieben Monaten. Die Fortunen begannen gegen den KSC in einem 4-1-3-2.

1. Halbzeit: Schleppendes Anfangsphase
Die Gäste starteten hochstehend und machten von der ersten Minute an Druck auf die Reihen der Rot-Weißen. So kam Mikkel Kaufmann auf der linken Seite frei zum Schuss, nur der Pfosten rettete die Fortunen vor einem sehr frühen Gegentreffer. Ohnehin ging im Nachgang aber die Abseitsfahne hoch (1.). Die Fortuna meldete sich in Form eines direkten Freistoßes von Dawid Kownacki aus über 30 Metern an. KSC-Keeper Max Weiß war auf dem Posten (7.). Im Anschluss kamen die Düsseldorfer zu längeren Ballbesitzphasen, echte Torchancen waren aber auf beiden Seiten rar. Das Spiel war geprägt von wenig Tempo und einigen Fehlpässen. 

Kaufmann und Peterson treffen
Die Fortuna bekam eine Vielzahl an Standardsituationen zugesprochen, allerdings vorerst ohne nennenswerten Erfolg (26.). Den hatten fast die Badener: Nach einer Flanke von links köpfte Kaufmann auf Florian Kastenmeiers Tor, der Ball landete jedoch knapp neben dem Pfosten (27). Doch schon in der folgenden Situation traf der Däne das Tor und brachte er den KSC in Führung: Sein Flachschuss aus 20 Metern rutschte Kastenmeier unter dem Körper durch – die Fortuna lag nach knapp einem Drittel der Partie in Rückstand (28.). Nach dem Tor war plötzlich mehr Leben in der Partie: Erst verpasste Kristoffer Peterson unter Gegnerdruck zu schießen, nachdem Weiß an einem von Iyoha geflankten Ball vorbeigeflogen war. Wenige Sekunden später strich ein Schlenzer von Daniel Ginczeks von der Strafraumgrenze so knapp vorbei, dass die Zuschauer schon jubelten (32.). Der Aufschwung half – und die Hausherren glichen aus! Wie schon im Hinspiel war Peterson der Torschütze: In der Druckphase der Fortuna bekam er auf der rechten Seite nach Doppelpass mit Kownacki den Ball und schoss am herausstürmenden Weiß aus spitzem Winkel das 1:1 (33.). Das vorher etwas träge Spiel beider Mannschaften machte nun Spaß anzuschauen. Es ging hin und her! Iyoha hatte fünf Minuten vor Ende der Halbzeit sogar die Führung auf dem Fuß. Nach einem Freistoß von links landete die Kopfballverlängerung von Christoph Klarer bei ihm. Jedoch konnte Weiß das Unentschieden festhalten (40.). So ging es mit dem 1:1 als Zwischenstand in die Kabinen. 

2. Halbzeit: Erneute Führung der Gäste
Ohne Wechsel gingen beide Teams in den zweiten Durchgang. Schnell war es wieder der auffällige Kaufmann, der im Strafraum an den Ball kam, diesen allerdings rechts vorbeigrätschte (47.). Die erste Chance nach Wiederanpfiff auf Heimseite hatte Kownacki, sein Kopfball landete jedoch in den Armen des KSC-Schlussmanns (51.). Das Spielgeschehen war ruhiger als nach zu Ende des ersten Durchgangs, beide Mannschaften wirkten wieder sortierter und warteten erstmal ab, ohne mit zu viel Risiko auf die Führung zu gehen. Diese hatte die 6 der Karlsruher, Leon Jensen, fast auf dem Kopf – Kastenmeier wehrte den Ball allerdings aus kurzer Distanz ab (54.). Thioune musste in der 61. Minute doppelt wechseln, für den angeschlagenen Andre Hoffmann sowie für Fernandes Neto kamen Jordy de Wijs und Shinta Appelkamp in die Partie. Dann fiel plötzlich die erneute Führung für den KSC: Philip Heise schoss einen Freistoß aus gut 20 Metern zunächst in die Mauer, wo Klarer den Ball schmerzvoll per Kopf abwehrte. Leider landete der Ball erneut bei Heise, der mit links abzog und das 1:2 erzielte (65.). Wieder war die Fortuna in Zugzwang. 

Sieg in letzter Sekunde
Und wie schon in der ersten Hälfte steckte die Fortuna nicht auf! Gavory flankte von links und nachdem sowohl Kownacki als auch sein Gegenspieler am Ball vorbeirutschten, schob der mitgelaufene Matthias Zimmermann ein – zwanzig Minuten vor Ende stand es 2:2 (72.). Nach kurzem Schock durch den zwischenzeitlichen Rückstand war die Fortuna nun selbstbewusster und erarbeitete sich weitere Chancen. Ginczek flog knapp am Ball vorbei (74.), ein Versuch von Kownacki nach einem Konter ging über die Latte (77.). Nur 60 Sekunden später war es wieder Ginczek, dessen Kopfball in den Armen von Weiß landete (78.). Die Badener versuchten durch einen dreifachen Wechsel nochmal Schwung in die Partie zu bekommen – fast mit Erfolg: Lucas Cueto scheiterte aus spitzem Winkel nur an Kastenmeier (82.). Es war eine enge Schlussphase, in der beide Teams versuchten, den Dreier mitzunehmen. Doch keiner wagte es, volles Risiko zu gehen. Wieder war es Kaufmann, der aus wenigen Metern fast die dritte Führung der Gäste erzielte, doch Kastenmeier riss geistesgegenwärtig die Arme nach oben und lenkte den Ball über seinen Kasten (89.). Auf der anderen Seite hatte Zimmermann den Fortuna-Sieg auf dem Fuß, zog seine Direktabnahme aber links am Tor vorbei (90.+1). Sekunden vor Ende fiel dann aber doch noch das erlösende 3:2, das die Arena kurzerhand in ein Tollhaus verwandelte: Nach einer Flanke von Appelkamp war es De Wijs, der die Kugel ins linke Eck setzte. Die ganze Mannschaft inklusive Trainer rannte in die Kurve, nachdem der Niederländer den Sieg der Fortuna sicherte (90.+3). Wieder angepfiffen wurde nicht mehr, die Fortuna holte sich drei Punkte gegen den KSC. 

Nächste Heimaufgabe gegen Kiel
Schon in sechs Tagen wartet das nächste Heimspiel auf die Fortuna. Gegen Holstein Kiel ist am 6. Mai um 13:00 Uhr Anstoß. 

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
22. Spieltag 2. Bundesliga
Sat, 17.02.24 Anstoss: 20:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruhe - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 2
5. Spieltag 2. Bundesliga
Fri, 01.09.23 Anstoss: 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruhe 3 : 1
30. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 30.04.23 Anstoss: 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKSC 3 : 2
13. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 23.10.22 Anstoss: 13:30 Uhr Karlsruher SCKSC - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 2
28. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 03.04.22 Anstoss: 13:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruhe - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 2
11. Spieltag 2. Bundesliga
Sat, 23.10.21 Anstoss: 13:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruhe 3 : 1
28. Spieltag 2. Bundesliga
Mon, 03.05.21 Anstoss: 20:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - Karlsruher SCKSC 3 : 2
11. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 13.12.20 Anstoss: 13:30 Uhr Karlsruher SCKSC - Fortuna DüsseldorfF95 1 : 2
25. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 19.03.17 Anstoss: 13:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruher - Fortuna DüsseldorfFortuna 0 : 3
8. Spieltag 2. Bundesliga
Sat, 01.10.16 Anstoss: 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruher 1 : 1
25. Spieltag 2. Bundesliga
Fri, 04.03.16 Anstoss: 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKSC 0 : 1
8. Spieltag 2. Bundesliga
Tue, 22.09.15 Anstoss: 17:30 Uhr Karlsruher SCKSC - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 1
20. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 08.02.15 Anstoss: 13:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruhe - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 1
3. Spieltag 2. Bundesliga
Sat, 23.08.14 Anstoss: 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruhe 0 : 2
33. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 04.05.14 Anstoss: 15:30 Uhr Karlsruher SCKarlsruhe - Fortuna DüsseldorfFortuna 2 : 2
16. Spieltag 2. Bundesliga
Fri, 29.11.13 Anstoss: 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - Karlsruher SCKarlsruhe 0 : 2

Aufstellung:

Fortuna Düsseldorf

KastenmeierGavoryKlarerHoffmann (61., de Wijs)ZimmermannSobottkaFernandes Neto (61., Appelkamp)IyohaPeterson (73., Niemiec)Ginczek (83., Oberdorf)Kownacki

Gelbe Karten

de Wijs,

Trainer

Daniel Thioune

Karlsruher SC

WeißBrosinskiKobaldFranke (40., Ambrosius, 63., Gordon)Heise (80., Thiede)GondorfJensen (80., Rossmann)WanitzekNebelKaufmannSchleusener (80., Cueto)

Gelbe Karten

Franke,

Trainer

Christian Eichner


Stadion:

Merkur Spiel-Arena


Zuschauer

25408


Schiedsrichter

Timo Gerach


Stadionzeitung

Fortuna Aktuell Ausgabe 980

Ausgabe Nr. 980
30.04.2023
(pdf/15.83 MB)

Download


Ausgabe online durchblättern


bundesliga.de

Düsseldorfer Turn- und Sportverein
Fortuna 1895 e.V.

Toni-Turek-Haus
Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf

Geschäftsstelle:
Arena Straße 1
40474 Düsseldorf

2024 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Tuesday, 28. May 2024 um 02:36
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice