03.12.2021 18:30 Uhr16. Spieltag, 2. Bundesliga

Fortuna siegt hochverdient in Darmstadt

Ein ganz wichtiger und verdienter Dreier! Am Freitagabend setzte sich die Fortuna mit 3:1 beim SV Darmstadt 98 durch. Aggressive und ballsichere Fortunen gingen früh durch Rouwen Hennings in Führung. Ein Eigentor von Klaus Gjasula sorgte kurz vor der Pause sogar für das 2:0. Khaled Narey erhöhte in der zweiten Halbzeit. Der Darmstädter Anschlusstreffer durch Philip Tietz per Foulelfmeter kam für die Gastgeber zu spät.

  • SV Darmstadt 98 : Fortuna Düsseldorf
    1 : 3
    (0:2)



    1:3 Tietz (85., FE)
    0:1 Hennings (16.)
    0:2 Gjasula (41., ET)
    0:3 Narey (73.)
    Darmstadt vs. Fortuna

    1:3

    (0:2)




    1:3 Tietz (85., FE)
    0:1 Hennings (16.)
    0:2 Gjasula (41., ET)
    0:3 Narey (73.)

Aufstellung: Erstmals mit Dreierkette
Gegen den SV Darmstadt 98 setzte Cheftrainer Christian Preußer in der Liga erstmals auf eine Dreierkette. Adam Bodzek rückte zwischen Christoph Klarer und Tim Oberdorf ins Abwehrzentrum. Leonardo Koutris beackerte die linke Seite, Khaled Narey die rechte. Im Mittelfeldzentrum liefen Ao Tanaka und Marcel Sobottka auf. Jakub Piotrowski kam hinter der Doppelspitze um Rouwen Hennings und Emmanuel Iyoha zum Einsatz.

1. Halbzeit: Gjasula an den Pfosten, Hennings ins Tor
Den Darmstädtern merkte man das aus den Ohren herausschießende Selbstvertrauen zunächst stark an. Bereits nach zwei Minuten hatten die „Lilien“ drei Ecken auf dem Konto – und eine davon wurde richtig gefährlich: Klaus Gjasula köpfte den Ball an den rechten Außenpfosten (2.). In der Folge übernahm aber dann die Fortuna mehr und mehr die Initiative: Eine flache Hereingabe von Narey schoss Iyoha nur knapp links am SVD-Kasten vorbei (10.). Die Fortuna wusste mit dem Ball immer etwas anzufangen und war ihrerseits im Gegenpressing voll auf der Höhe. Das ließ die Darmstädter kaum zur Entfaltung kommen. In der 16. Minute belohnten sich die Gäste dementsprechend: Sobottka drang in den Strafraum ein und legte für Hennings ab, der aus etwa elf Metern mit rechts abzog und das Spielgerät unten rechts versenkte (16.).

Die Stimmen zum Spiel

Die Fortuna erhöht
Spätestens jetzt war den Rot-Weißen nicht mehr anzumerken, dass die vergangenen Wochen alles andere als rund liefen. Und: Sie blieben effizient! Einer von zahlreichen Freistößen führte kurz vor der Pause zum 2:0 aus Fortuna-Sicht: Narey brachte den Ball in den Sechzehner und der SVD klärte nur unzureichend. Die Kugel landete vor den Füßen von Hennings, der mit links abzog – Gjasula fälschte den Ball unhaltbar für Keeper Marcel Schuhen ins eigene Netz ab (41.). Nach dem Treffer mussten die Flingeraner aber auch einmal durchatmen, da Raphael Wolf einen Abschluss von Braydon Manu nur nach vorne abklatschen konnte. Klarer klärte daraufhin in höchster Not vor dem einköpfbereiten Philip Tietz (43.)

2. Halbzeit: Darmstädter Dauerdruck
Die Gastgeber, die zuletzt sechs aus sieben Spielen gewannen, waren natürlich noch lange nicht geschlagen – und drückten nach Wiederanpfiff auf den Anschluss. Fabian Holland (52. & 55.) und Emir Karic (54.) schossen entweder am Fortuna-Tor vorbei oder scheiterten an Wolf. Die beste „Lilien“-Chance hatte Tietz, der aus der Drehung mit links abschloss und ebenfalls in Wolf seinen Meister fand. Der Fortuna-Schlussmann lenkte den platzierten Schuss gerade noch so an den linken Innenpfosten (57.). In der Folge beruhigte sich die Partie etwas. Die Fortuna überstand die Drangperiode schadlos.

Die Bilder des Spiels

Narey mit der Entscheidung
Und: Die Flingeraner packten den Deckel drauf! Narey schnappte sich den Ball, zog ins und Zentrum und mit links aus etwa 16 Metern ab – und traf zum 3:0 (76.). Bereits zuvor hatten Sobottka (scheiterte an Schuhen, 70.) und Klarer (köpfte auf die Latte, 71.) die Chancen, zu erhöhen. Trotz des deutlichen Rückstands gaben sich die Gastgeber – angefeuert von ihren Fans – nicht geschlagen. Und tatsächlich fiel noch der Anschlusstreffer: Wolf foulte Holland im Strafraum – den fälligen Elfmeter verwandelte Tietz zum 1:3 aus Fortuna-Sicht (84.). Dieser Treffer kam jedoch zu spät. In den Schlussminuten erspielten sich die Darmstädter zwar noch eine Handvoll großer Chancen, aber die Fortuna brachte die Führung mit Glück und Geschick über die Zeit. Damit macht F95 in der Tabelle einen kleinen Sprung und liegt nun vorerst mit 19 Punkten auf Platz elf.

Zuhause gegen St. Pauli
Am Samstagabend, 11. Dezember, wartet ab 20:30 Uhr der nächste Kracher auf die Rot-Weißen: Der aktuelle Tabellenführer FC St. Pauli gastiert dann zum Topspiel in der Merkur Spiel-Arena.

Spiele der Teams

Datum Heim Gast Erg. Ber.
28. Spieltag 2. Bundesliga
Friday, 14. April 2023 Fortuna DüsseldorfFortuna - SV Darmstadt 98Darmstadt
11. Spieltag 2. Bundesliga
Sat, 08.10.22 Anstoss: 13:00 Uhr SV Darmstadt 98Darmstadt - Fortuna DüsseldorfFortuna - : -
33. Spieltag 2. Bundesliga
Fri, 06.05.22 Anstoss: 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - SV Darmstadt 98Darmstadt 2 : 1
16. Spieltag 2. Bundesliga
Fri, 03.12.21 Anstoss: 18:30 Uhr SV Darmstadt 98Darmstadt - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 3
27. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 04.04.21 Anstoss: 13:30 Uhr SV Darmstadt98Darmstadt 98 - Fortuna DüsseldorfF95 1 : 2
10. Spieltag 2. Bundesliga
Fri, 04.12.20 Anstoss: 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfF95 - SV Darmstadt98Darmstadt 98 3 : 2
28. Spieltag 2. Bundesliga
Mon, 02.04.18 Anstoss: 20:30 Uhr SV Darmstadt 98Darmstadt - Fortuna DüsseldorfFortuna 95 1 : 0
11. Spieltag 2. Bundesliga
Fri, 20.10.17 Anstoss: 18:30 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna 95 - SV Darmstadt 98Darmstadt 1 : 0
26. Spieltag 2. Bundesliga
Sat, 21.03.15 Anstoss: 13:00 Uhr Fortuna DüsseldorfFortuna - SV Darmstadt 98Darmstadt 2 : 0
9. Spieltag 2. Bundesliga
Sun, 05.10.14 Anstoss: 13:30 Uhr SV Darmstadt 98Darmstadt - Fortuna DüsseldorfFortuna 1 : 4

Aufstellung:

SV Darmstadt 98

SchuhenBaderP. PfeifferIsherwoodHollandKempe (73. Seydel)Gjasula (86. Sobiech)Manu (46. Mehlem)Honsak (46. Karic)TietzL. Pfeiffer

Gelbe Karten

L. Pfeiffer, Mehlem

Trainer

Torsten Lieberknecht

Fortuna Düsseldorf

WolfKlarerBodzek (68. Nedelcu)OberdorfNareyKoutris (90+2. Hartherz)SobottkaTanaka (90+2. Prib)PiotrowskiIyohaHennings (79. Lobinger)

Gelbe Karten

Oberdorf

Trainer

Christian Preußer


Stadion:

Merck-Stadion am Böllenfalltor


Zuschauer

12450


Schiedsrichter

Dr. Arne Aarnink



Pressekonferenz & Co.

Spieltag Highlights

Pressekonferenz

2022 © Düsseldorfer Turn- und Sportverein Fortuna 1895 e.V. | Cookie-Einstellungen Monday, 3. October 2022 um 06:33
Kontakt Impressum Datenschutz Medienservice